Die Sturmkönige – Dschinnland (Kai Meyer)

Veröffentlicht 21. Mai 2012 von erlesenebuecher

1001 Nacht, Fantasy & Sand

(28. August 2011)

Appetithäppchen: Am Tag seiner Geburt trug sein Vater ihm auf einem fliegenden Teppich hinauf in den Himmel – Tarik al-Jamal, der beste Schmuggler auf den Himmelsrouten des Orients. Keiner reitet einen Teppich wie er – bis er draußen im Dschinnland, den tödlichen Wüsten zwischen Samarkand und Bagdad, seine große Liebe Maryam verliert. Gebrochen und einsam verdingt sich Tarik bei illegalen Teppichrennen. Doch dann will sein jüngerer Bruder Junis die mysteriöse Sabatea durchs Dschinnland nach Bagdad bringen. Tarik fürchtet um ihr Leben – und stellt sich einmal mehr den Geistern seiner Vergangenheit. Eine mörderische Jagd durch die Wüste beginnt, eine Odyssee auf fliegenden Teppichen, mitten in den Krieg zwischen Dschinnen und Sturmkönigen…

Verfasser: Kai Meyer, geboren 1969, ist der Autor von Bestsellern wie „Seide und Schwert“, „Die Wellenläufer“, „Das Buch von Eden“, „Herrin der Lüge“ und „Die Vatikan-Verschwörung“. 2005 erhielt er für „Frostfeuer“ den internationalen Buchpreis Corine. „Die fließende Königin“ wurde in England zum besten übersetzten Jugendbuch 2006/2007 gewählt. Seinen ersten Roman veröffentlichte er im Alter von 24 Jahren, inzwischen werden seine Werke in 27 Sprachen übersetzt.

Meine Meinung: Der erste Teil der Trilogie „Die Sturmkönige“ von Kai Meyer heißt „Dschinnland“. Ich habe es mir gekauft, nachdem ich es als Buchtipp im Sat1-Frühstücksfernsehen gesehen habe. Es hat mich wirklich sehr überrascht. Erst dachte ich, es wäre eher eine Art Jugend- und Abenteuerbuch, aber dafür ist es dann doch zu brutal und auch gruselig. Es ist voller Fantasy und Science-Fiction, hat aber gleichzeitig den Zauber von 1001 Nacht. Es spielt in der Wüste östlich von Bagdad im 8. Jahrhundert nach Christus. Die Wüste ist voller Dschinne, die gegen die Menschen, welche auf fliegenden Teppichen unterwegs sind, kämpfen. Es kommen lauter seltsame, abgefahrene Kreaturen vor. Die Story ist spannend und sehr unterhaltsam. Ich werde auf jeden Fall demnächst den zweiten Teil lesen.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Verlag: Gustav Lübbe Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: