Die Bücherdiebin (Markus Zusak)

Veröffentlicht 22. Mai 2012 von erlesenebuecher

Bücher, der Tod & echter Herzschmerz

(27. Oktober 2011)

Appetithäppchen: Im Alter von neun Jahren hat Liesel schon vieles verloren. Ihren Vater, einen Kommunisten. Ihre Mutter, die ständig krank war. Ihren Bruder Werner – auf der Fahrt nach Molching zu den Pflegeeltern. Als der Bruder stirbt, gerät sie zum ersten Mal ins Blickfeld des Todes. Und sie stiehlt ihr erstes Buch – ein kleiner, aber folgenreicher Ausgleich für die erlittenen Verluste. Dann stiehlt sie weitere Bücher. Äpfel und Kartoffeln. Das Herz von Rudi. Das von Hans und Rosa Hubermann. Das von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz.

Verfasser: Markus Zusak, Jahrgang 1975, lebt in Sydney und schreibt Romane, die international für Furore sorgen. Für „Der Joker“ wurde er dutzendfach ausgezeichnet. „Die Bücherdiebin“ sein erster Roman für Erwachsene, stürmte die internationalen Bestsellerlisten über Nacht. Es sollte eigentlich bloß ein schmales Bändchen werden, eine Reminiszenz an die Geschichten seiner Eltern aus München und Wien während des Zweiten Weltkriegs, eine Erinnerung an die Bombennächte, wie der Himmel in Flammen stand – und die Erinnerung an ein paar Kinder, die bestraft wurden, weil sie ein Stück Brot mit den Juden teilten, die über eine Dorfstraße irgendwo in Süddeutschland nach Dachau getrieben wurden.

Meine Meinung: Welch tolles Buch!!!! Ach, bin ich glücklich, dass ich dieses Buch gelesen habe. Es ist auf jeden Fall eines der besten in letzter Zeit gewesen.

Es handelt von dem Mädchen Liesel, welches im Dritten Reich bei Pflegeeltern aufwächst, die später einen Juden im Keller verstecken. Der Erzähler ist der Tod. Und berichtet wird von der Liebe zu Büchern und welche Kraft und Hoffnung Worte geben können. Es ist definitiv mal ein anderes Buch über diese Zeit.

Ich habe es verschlungen. Man möchte es nicht weglegen. Natürlich ist es auch sehr traurig – das bringt diese schreckliche Zeit natürlich mit sich – aber es ist vor allem so so schön.

Sehr empfehlenswert!

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Verlag: Blanvalet

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Bücherdiebin (Markus Zusak)

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: