Das Geheimnis der Puppe (Petra Hammesfahr)

Veröffentlicht 23. Mai 2012 von erlesenebuecher

Geheimnisse, Vergangenheit & Schockierendes

(29. November 2011)

Appetithäppchen: Der Drehbuchautor Tom und die Werbegrafikerin Laura sind glücklich verheiratet und beruflich erfolgreich. Als Laura ihr zweites Kind erwartet, zieht die kleine Familie in ein großes, etwas düsteres Anwesen auf dem Land. Der ideale Ort, um Kinder großzuziehen – glauben Tom und Laura. Doch die Idylle trügt: Die Vergangenheit wirft gespenstische Schatten, und eine mysteriöse Stoffpuppe weckt bei Laura schlimme Ängste. Als Laura erfährt, dass ihre psychisch kranke Mutter einst Dienstmädchen in diesem Haus war, beginnt sie, das Geheimnis der Villa zu erforschen. Und macht eine grauenvolle Entdeckung…

Verfasserin: Petra Hammesfahr, geboren 1951, lebt als Schriftstellerin und Drehbuchautorin in der Nähe von Köln. In ihrem Psychothriller „Das Geheimnis der Puppe“ schildert sie das Grauen, das sich hinter bürgerlichen Fassaden verbirgt – ein Grundthema, das Hammesfahr in all ihren Werken beschäftigt.

Meine Meinung: Etwas verwirrt war ich zu Beginn des Buches von Petra Hammesfahr, da es von einem Autor handelt, der ein Buch schreibt und dann der Buchinhalt, welches im Buch geschrieben wird, mit dem Buchinhalt des eigentlichen Buches ineinanderübergeht. Verstanden?

Naja, später kam ich dann aber damit zurecht und war doch ziemlich angetan von dem Buch und fand es teilweise sogar ziemlich fesselnd. Allerdings fiel es am Ende leider etwas ab.

Bewegt hat mich das Buch allerdings schon, da ich mich gerade vorher zufällig auch mit Deprivation (ein Thema im Buch von Hammesfahr) beschäftigt habe. Und das lässt einen natürlich, gerade wenn man selbst Kinder hat, nicht kalt. Vor allem die Beiträge (welche zwar 21 Jahre alt sind) über das rumänische Kinderheim in Cighid haben mich völlig schockiert. Ganz ganz schlimm, das es so etwas gab (und wahrscheinlich auch noch gibt, obwohl Rumänien jetzt ja zur EU gehört). Jedes Kind hat es verdient, geliebt zu werden und Aufmerksamkeit zu bekommen!

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Verlag: Weltbild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: