London, Liebe und all das (Dagmar Chidolue)

Veröffentlicht 18. Juli 2012 von erlesenebuecher

Realität, Highlife & Zuhause

Appetithäppchen: Eigentlich müßte Katharina glücklich sein. Aber wenn Oliver den Arm um sie legt und „Ich liebe dich“ sagt, denkt sie, dass Liebe anders sein sollte. Eben doch Himmel auf Erden. Und dann verliebt sie sich während der Schulferien, die sie in London verbringt, Knall auf Fall in einen Studenten, und es beginnt eine schöne Liebesgeschichte, eine ganz einfache, wie Katharina meint. Aber zu Hause steht alles kopf. Die Familie. Die Freunde. Denn Katharina hat sich in einen Afrikaner verliebt. – Die Reaktionen der Leute ersckrecken sie: Überall begegnet ihr ein mehr oder weniger versteckter Rassismus. Katharina jedoch ist verschlossen, gegen alle Widerstände die Geschichte mit Azuka zu einem guten Ende zu führen.

Verfasserin: Dagmar Chidolue, geboren 1944 in Ostpreußen, ist im westfälischen Gütersloh aufgewachsen. Nach einer Ausbildung im wirtschafts- und steuerberatenden Beruf machte sie Abitur und studierte Jura und Politische Wissenschaften. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Neu-Anspach. Im Programm Beltz & Gelberg erschienen u.a. die Jugendromane ‚Aber ich werde alles anders machen‘, ‚Ein Jahr und immer‘, ‚Fieber oder Der Abschied der Gabriele Kupinski‘ (Hans-im-Glück-Preis) und ‚Lady Punk‘ (Deutscher Jugendliteraturpreis 1986).

Meine Meinung: Das Buch habe ich von meiner Schwester geschenkt bekommen, einer ihrer Schüler sollte dieses im Deutschunterricht vorstellen. Ich hatte keine große Erwartungen an das Buch und wurde dann doch positiv überrascht.

Es beschreibt sehr sensibel, schlicht, nachvollziehbar und realistisch eine Liebe zwischen zwei verschiedenen Kulturen, Vorstellungen und Lebensweisen. Das Buch ist gut geschrieben, lässt sich leicht lesen, enthält aber doch einen gewissen  Anspruch und lässt immer wieder Raum für Interpretationen.

Man findet keine brennende, leidenschaftliche Liebesgeschichte, in die man total eintaucht und mitgerissen wird. Aber es ist eben trotzdem sehr schön mit etwas leiseren Tönen.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Verlag: Beltz & Gelberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: