Black Dagger 8 – Vampirherz (J. R. Ward)

Veröffentlicht 24. August 2012 von erlesenebuecher

Ahnenforschung, Unabhängigkeit & Wandlung

Appetithäppchen: Butch O’Neal, Ex-Cop aus Caldwell, New York und die Vampirin Marissa verbindet eine Lieb gegen jede Regel. Und Butch verliert allmählich den Glauben daran, dass sie es jemals schaffen werden, die Widerstände, die sie trennen, zu überwinden. Also lässt er sich auf ein gefährliches Spiel ein: Er folgt den Visionen des Vampirs Vishous, der in ihm den Zerstörer aus einer alten Prophezeiung sieht und Butch eine Möglichkeit eröffnet, selbst zum Vampir zu werden. Doch der Weg in die Bruderschaft der Black Dagger bringt den menschlichen Krieger in tödliche Gefahr, denn die Gesellschaft der Lesser setzt alles daran, die Ankunft des Zerstörers zu verhindern…

Verfasserin: J. R. Ward begann bereits während ihres Studiums mit dem Schreiben. Nach ihrem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als neuer Star der romantischen Mystery.

Meine Meinung: Irgendwie habe ich mich mit diesem Teil schwer getan. Ich kann gar nicht genau sagen, woran das lag. Da ich ja, wie schon erwähnt, Butch wirklich gut finde und die Reihe ja insgesamt auch super finde. Trotzdem kam ich hier irgendwie nicht richtig ins Buch, also in den Flow, wie bei den anderen Bänden.

Dadurch, dass es weniger Sexszenen in diesem Buch gab, kamen die Handlungsstränge mehr in den Vordergrund. Jedoch wirkten diese auf mich manchmal etwas holperig und unausgegoren.

Diese ganze Wandlungsgeschichte, dass Butch natürlich plötzlich auch noch einen vampirischen Vorfahren hat, Vishous immer seltsamer wirkt und irgendwie anscheinend in Butch verliebt ist (jajaja, das werden mir einige um die Ohren hauen, aber kommt, eigentlich doch klar, oder? Jajaja, im nächsten Band bekommt er ja auch endlich eine Frau), diese Omega-Jungfrau des Schleiers-Geschichte sehr oberflächlich angekratzt wird… Das alles kam bei mir nicht richtig an.

Aber trotzdem ging es spannend weiter mit John, die Brüder sind insgesamt großartig und ich habe mich unterhalten gefühlt.

Auch wenn die nächsten Bände schon bei mir stehen und ich gespannt bin, wie es weitergeht, mache ich von den Black Dagger wohl mal ein wenig Pause und lese was anderes.

Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Verlag: Heyne

Hier geht es zum 7. Teil

Hier geht es zum 9. Teil

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Black Dagger 8 – Vampirherz (J. R. Ward)

  • So, habs nun auch fertig!
    Hmm… ich glaube, du hattest einfach nur einen „Overkill“ von den Black Daggern 😉
    Das Butch jetzt plötzlich auch Vampirvorfahren hat, fand ich auch ein bisschen zu viel… Für mich hätte er ruhig Mensch bleiben können.
    Diese Szene zwischen Omega, Butch und der Jungfrau der Schrift fand ich ziemlich verwirrend.
    Aber ich fand das Buch trotzdem ziemlich gut. Nicht so gut, wie die beiden davor, aber trotzdem gut!

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: