Black Dagger 10 – Todesfluch (J. R. Ward)

Veröffentlicht 14. Oktober 2012 von erlesenebuecher

Primal, Vergessen & Heilung

Appetithäppchen: Seit sie sich zum ersten Mal begegnet sind, ist die Anziehung zwischen dem Vampirkrieger Vishous und der menschlichen Ärztin Jane Whitcomb so stark geworden, dass V sich nicht mehr vorstellen kann, seine Geliebte gehen zu lassen, die ihn auf dem Anwesen der Black Dagger gesund gepflegt hat. Um seine Pflicht für die Bruderschaft zu erfüllen, muss er jedoch Janes Gedächtnis löschen und sich verpflichten, sie nie wiederzusehen. Doch noch bevor Vishous als Primal seine Hochzeit mit der Auserwählten Cormia vollziehen kann, kommt es zu einer dramatischen Entwicklung, denn die untoten Lesser haben Vs Geheimnis entdeckt und nehmen Jane ins Visier…

Verfasserin: J. R. Ward begann bereits während ihres Studiums mit dem Schreiben. Nach ihrem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als neuer Star der romantischen Mystery.

[Heyne (2009)]

Meine Meinung: Es geht weiter mit Vishous und Jane, die nun unsterblich ineinander verliebt sind, aber natürlich werden auch ihnen wieder Steine in den Weg gelegt. Leider ist mir Vishous immer noch suspekt, aber er wird viel sympathischer. Jedoch konnte ich meine Begeisterung für Jane irgendwie nicht völlig aufrecht erhalten, wobei ich gar nicht genau sagen kann, woran das liegt. Vielleicht zu wenig ärztliche Einsätze, dieser latente Kinderhass oder ich meine, wie kann man Überstunden machen, wenn man den Mann seiner Träume Zuhause hat, mit dem man gerade frisch wieder zusammen ist 🙂 … Ach mensch, wenn ich das so schreibe, hört es sich an, als wenn ich nur meckern würde. ABER grundsätzlich liebe ich ja diese Reihe sehr!!! Jedoch wird es langweilig, wenn ich immer nur das schreiben würde, deshalb muss ich ja nur ein paar Punkte finden, warum ich diesem Teil nicht die ganz volle Punktzahl geben kann. Also weiter:

Außerdem hat mich leider Bella ein wenig genervt, wobei Phury ja nicht unschuldig ist. Aber zum Glück beginnt die Story um Phury und Cormia ja schon. Das finde ich super. Auch die Einblicke in die Welt der Auserwählten finde ich interessant.

Klasse ist auch, dass John endlich die Transition hinter sich hat. Nun kann die Geschichte um die drei Freunde auch weiter gehen.

Insgesamt wieder mal ein gelungener Band, den man nicht weglegen möchte. Großartig, wie die Geschichten der ganzen Bruderschaft sich immer weiterentwickeln und verwoben werden, wobei ich finde, dass z.B. Rhage und Mary leider kaum noch in Erscheinung treten. Das finde ich schade.

Und wenn ich auch für Band 9 und 10 die Schauspieler für eine eventuelle Verfilmung aussuchen dürfte. Würden bei mir Johnny Depp Vishous und Claire Danes Dr. Jane spielen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung: 4 von 5 Punkte

Hier geht es zum 9. Teil

Hier geht es zum 11. Teil

Advertisements

2 Kommentare zu “Black Dagger 10 – Todesfluch (J. R. Ward)

  • hihi, Vishous hab ich mir auch von Anfang an immer wie Johnny Depp vorgestellt. Liegt wahrscheinlich am Ziegenbärtchen 😉
    Dass Rhage und Mary nicht mehr wirklich vorkommen, finde ich auch schade.
    Mir gefiel bei diesem Band vor allem, dass anstatt den eher nicht so interessanten Lesser-Kapiteln, jetzt die Kapitel über die Auserwählten hinzukamen.

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: