[Challenge] Top Ten Thursday #22

Veröffentlicht 15. November 2012 von erlesenebuecher

10 Bücher zum Thema Italien

Top Ten Thursday (TTT) ist eine tolle Challenge, die Alice ins Leben gerufen hat.
Nun wird um die Welt gereist. Heute ab nach Italien. Hier meine Auswahl:

  • Das etruskische Lächeln (José Luis Sampedro): Ein schönes Buch über eine Opa-Enkel-Beziehung. Aber es geht auch um den modernen Norden und den traditionellen Süden Italiens.
  • Pasta all‘ infinito (Albrecht Beutelspacher): Eine italienische Reise in die Mathematik. Der Leser begleitet den Autor zu einem Forschungsaufenthalt nach Italien. Ich fand es gut.
  • Der Name der Rose (Umberto Eco): Ein Klassiker. Ein tolles Buch und dazu gibt es ja auch den sehr guten Film! Todesfälle in einem italienischen Benediktinerkloster müssen aufgeklärt werden…
  • Romeo und Julia (William Shakespeare): Verona und Mantua sind die Handlungsorte dieser weltberühmten, großartigen, einzigartigen Liebesgeschichte.
  • Die Häupter meiner Lieben (Ingrid Noll): Zwei Freundinnen reisen in die Toskana. Ein weiteres unterhaltsames, amüsantes Buch von Frau Noll.
  • Die Päpstin (Donna W. Cross): Ein Muss für alle Fans des historischen Romans. Ein wunderbares Buch, welches (wie sollte es anders sein) in Rom spielt.
  • Assassini (Thomas Gifford): Ein spannender Thriller, auch aus dem Vatikan. Hier wird es kurz vorgestellt.
  • Eine Stadt wie Rom (David Macaulay): Ein Sach-Bilderbuch, welches ich als Kind super fand. Das Leben der alten Römer faszniert halt jeden.
  • Herr der Diebe (Cornelia Funke): Eine Kinderbande macht Venedig unsicher. Hier die Rezension.
  • Die Form von Wasser (Andrea Camilleri): Der erste Teil einer Krimireihe über Commissario Montalbano aus Sizilien. Mich konnte es leider nicht überzeugen.

Advertisements

6 Kommentare zu “[Challenge] Top Ten Thursday #22

  • Ach und wieder finde ich Bücher die ich auch hätte auflisten können. Die Häupter meiner Lieben habe ich auch im Regal. Der Name der Rose kenne ich leider nur den Film und ich habe zwar nicht die Päpstin, aber die Herrin der Päpste im Regal. Ja da merkt man mal das man doch nicht mehr alle Bücher im Kopf hat 😉

    LG Alice

  • Kaum zu glauben, aber wieder keine Buch gemeinsam – aber ich denke mal, Romeo und Julia sehen wir heute noch öfter. Die Päpstin fand ich toll (habe ich aber nicht selbst) und am Namen der Rose bin ich gescheitert – war einfach nicht mein Fall.

    LG Kerry

  • Interessante Liste!
    Hey, wir haben „Die Päpstin“ gemeinsam!

    „Der Name der Rose“ habe ich als Hörbuch gehört, aber nur aus der Bücherei geliehen, ebenso „Der Tod in Venedig“. „Romeo und Julia“ hatte ich auch nur als Büchereibuch.

    Henriette

  • Auch wir haben „Die Päpstin“ gemeinsam.
    „Der Name der Rose“ bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob das gelesen habe . . . den FIlm habe ich aber ganz bestimmt gelesen.

    lG Favola

  • Ui, nichts gemeinsam.
    „Der Name der Rose“ habe ich nur als Film gesehen.
    Nächste Woche sehe ich aber total schwarz – ich glaube, da muss ich mir jetzt schon langsam Gedanken machen, damit ich überhaupt was finde.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    P.S. (wie niedlich. Favola hat den Film gelesen) 🙂

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: