[31 Tage, 31 Bücher] Tag 20: Das beste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast

Veröffentlicht 20. November 2012 von erlesenebuecher

Irrungen, Wirrungen (Theodor Fontane)

Mit großer Nüchternheit beschreibt Fontane die Irrungen und Wirrungen einer Gesellschaft, die sich vom Gebot der Menschlichkeit entfernt hat und in der das unstandesgemäße Liebesverhältnis zwischen einem Adligen und einer kleinen Plätterin scheitern muss. Allein in deren Gedächtnis dauert diese „Herzensbindung“ an und erinnert beständig an die Notwendigkeit, der Menschlichkeit wieder die Geltung zu verschaffen, die sie im kurzen Glück Bothos und Lenes besaß. [Philipp Reclam (1965)]

Advertisements

Ein Kommentar zu “[31 Tage, 31 Bücher] Tag 20: Das beste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: