Gregor und das Schwert des Kriegers (Suzanne Collins)

Veröffentlicht 2. Dezember 2012 von erlesenebuecher

Krallencode, Friedensstifter & rosa Rucksack

Appetithäppchen: Das Unterland steht kurz vor Ausbruch des Krieges! Gregors Erzfeind, der Fluch, hat eine Armee von blutrünstigen Ratten um sich geschart und fieberhaft versuchen Gregor und seine Freunde, den Geheimcode der Nager zu entschlüsseln. Doch die Zeit rennt und der entscheidende Kampf rückt näher und näher. Gregor weiß, dass alle Hoffnungen auf ihm ruhen. Nur er kann den Fluch besiegen – auch wenn das bedeutet, dass er selbst dabei sein Leben lassen muss. So zumindest steht es in der „Prophezeiung der Zeit“…

Verfasserin: Suzanne Collins 1962 geboren, arbeitet und schreibt seit 1991 sehr erfolgreich für das amerikanische Kinderfernsehen. mit den Abenteuern von Gregor und seiner kleinen Schwester Boots veröffentlichte sie seit 2003 ihre ersten eigenen Kinderbücher, die in den USA schon bald auf Empfehlungslisten für Kinderliteratur erschienen und bereits in mehrere Sprachen übersetzt worden sind. Suzanne Collins, die heute mit ihrer Familie in Connecticut wohnt, hat selbst sechzehn Jahre in New York gelebt. Vor Ratten, Kakerlaken und Fledermäusen – auch in Normalgröße – hat sie gesunden Respekt.

[Verlag Friedrich Oetinger (2008)]

Meine Meinung: Der fünfte und letzte Teil liefert noch einmal alles, was das Unterland zu biten hat. Alle Menschen und Tiere rüsten zum großen Kampf. Gregor, der Krieger, soll den Anführer der Ratten, den Fluch, töten. Aber vorher muss noch der Code der Ratten, mit dem sie ihre Neuigkeiten austauschen, entschlüsselt werden…

Dieser Teil ist ein würdiger Abschluss einer fantastischen Buchreihe. Über fünf Bücher verfolgte mal Gregors Abenteuer, seine Freundschaften und das Schicksal des Unterlandes. Dieser Teil ist wohl der düsterste und kämpferischste, aber vielleicht auch traurigste. Es herrscht Krieg und überall trifft man auf Gewalt… Die Handlung (aber auch Gregor) hat das Kindliche abgestriffen. Ich mag das ja, wenn die Bücher einer Reihe immer reifer bzw. erwachsener werden und sozusagen mit dem Leser mitwachsen (wie Harry Potter).

Der einzige Wermuttropfen war, dass Boots so wenig in diesem Band vorkam. Allerdings ist sie ja auch älter geworden und somit nicht mehr ganz soo kleinkindlich zuckersüß. Insgesamt aber eine tolle Reihe, die einen in Abenteuer, Freundschaft und eine fremde Welt voller wundersamer Wesen, Prophezeiungen und Dunkelheit führt.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 4. Teil

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: