Der kleine Hobbit (J. R. R. Tolkien)

Veröffentlicht 15. Dezember 2012 von erlesenebuecher

Meisterdieb, Sprache der Warge & Pelzwechsler

Appetithäppchen: Bilbo Beutlin, ein angesehener Hobbit, lässt sich in ein Abenteuer verwickeln, das Hobbitvorstellungen bei weitem übersteigt. Nicht nur, dass er sich auf eine Reise von Jahresdauer begibt, er lässt sich sogar vom Zwergenkönig Thorin Eichenschild und seinen Genossen als Meisterdieb unter Vertrag nehmen und verpflichtet sich, den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes zu helfen. Sein Ruf ist dann auch so ziemlich beim Teufel, als er nach erfolgreich bestandenen Abenteuern wieder in Hobbingen ankommt. Seine Erfahrungen mit dem Zauberer, den Zwergen, den Elben, Riesenspinnen und Menschen werden hier beschrieben.

Verfasser: John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3.1.1892 in Bloemfontein im Oranje-Freistaat, Südafrika, geboren; er verließ vierjährig mit Mutter und Bruder dieses Land und kehrte mit ihnen in die Heimat des Vaters, in ein Dorf in der Nähe Birminghams in England, zurück. Der junge Tolkien besuchte nun das König-Edward-Gymnasium und fand in Francis Xaver Morgan vom Oratorium Birmingham einen geistlichen Führer und Lehrer. Diese alte Schule bedeutete ihm so viel, dass er später auch seine drei Söhne in ihre Obhut schickte. Nach dem Schulbesuch erhielt Tolkien ein Stipendium der Universität Oxford. 1915 schloss er sein Studium ab und heiratete; er erlebte den Ersten Weltkrieg als Infanterist. Im Jahre 1918 fand er im Lazarett Klarheit über seinen zukünftigen Lebensweg. Zwei Jahre arbeitete er am ‚Oxford English Dictionary‘ mit, wurde Privatdozent in Leeds und mit 32 Jahren – für englische Verhältnisse sehr früh – Professor, zuerst in Leeds und dann in Oxford. Dort lebte und wirkte er. bis er in den Ruhestand trat. Tolkien war ein leidenschaftlicher Hochschullehrer und ein unglaublich kenntnisreicher Erforscher der Wortgeschichte der Mythologie. Das erste Werk, das er herausgab, war ein mittelenglisches Wörterbuch; Studien über Chaucer und den ‚Beowulf‘ folgten. Tolkien war aber auch ein hinreißender Erzähler. Seine Geschichten hat er zuerst in seiner eigenen Familie erzählt. Sein ‚Hobbit‘ und die Trilogie ‚Der Herr der Ringe‘ haben in Amerika und ebenso in Deutschland einen wahren Tolkien-Kult heraufbeschworen. Von sich selbst redete Tolkien nicht viel: „Was zu sagen ist, steht in meinen Büchern“, sagte er. Er starb mit 81 Jahren am 1.9.1973 in Bournemouth in England.

[Deutscher Taschenbuch Verlag (1974)]

Meine Meinung: Zum zweiten Mal habe ich das Buch nun gelesen. Leider konnte ich mich kaum noch an das erste Mal erinnern und ich vermute leider, wenn ich nicht den Film heute Abend gucken würde, wäre es sogar jetzt beim zweiten Mal wieder so. Kein Wunder, dass Peter Jackson drei Filme aus der Geschichte macht. Sie ist so dicht erzählt, ein Abenteuer reiht sich an das andere, so dass man manchmal gar nicht mitkommt und schon wieder das vorherige vergessen hat.

Versteht mich nicht falsch, die Story ist super. Aber das Buch ist leider nicht so fließend so lesen. Der Stil von Tolkien ist eben besonders. Die meisten sagen ja auch, man muss ihn im Original lesen. Bei ‚Herr der Ringe‘ ging es mir ähnlich, aber da war die Geschichte noch etwas abwechslungsreicher, da die Schauplätze springen und – nach meiner Erinnerung – etwas mehr innere Handlung vorkommt. Das fehlte mir hier. Mich hat auch noch etwas gestört, dass ich so eine alte Ausgabe des kleinen Hobbits habe und dort Bilder drin sind, die – zwar gut gezeichnet – so gar nicht zu der bidlichen Geschichte passen, die man (dank der Filme) vor Augen hat.

Zum Glück gucke ich jetzt den Film (leider ohne Viggo Mortensen – Aragorn fehlt eindeutig) und habe schon einige Vorschauen gesehen. Dadurch kam die richtige Stimmung beim Lesen auf und die verursacht Gänsehaut. Es sind Abenteuer der Extraklasse und die Welt von Tolkien ist einfach genial. Die Charaktere sind vielschichtig und großartig dargestellt. Die Zwerge sind klasse, sehr lustig, eigenwillig, verbohrt und etwas grob.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: