City of Bones (Cassandra Clare)

Veröffentlicht 5. Juli 2013 von erlesenebuecher

Kelch der Engel, Runen & Nephilim

Appetithäppchen: Es sollte ein ganz normaler Abend in New York City werden. Doch dann wird die fünfzehnjährige Clary im Pandemonium-Club Zeugin eines Mordes. Drei Teenager, über und über mit Tattoos bedeckt, verschwinden durch den Hinterausgang. Und zurück bleibt – nichts. Die Leiche hat sich einfach in Luft aufgelöst. Clary ahnt noch nicht, dass sie das erste Mal mit den Schattenjägern zusammengetroffen ist, die sich dem Kampf gegen die Dämonen der Stadt verschrieben haben. Aber nicht einmal vierundzwanzig Stunden später sieht es so aus, als ob ausgerechnet Clary eine ganz besondere Rolle in dem gefährlichen Spiel der Unterwelten einnimmt. Kann Clary den Schattenjägern und allen voran dem gut aussehenden Jace wirklich trauen?

Verfasserin: Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debüt.

[Arena Verlag (2008)]

Meine Meinung: Nach so vielen Fantasy-Jugendbüchern glaubte ich ja nicht mehr an so viel Neues, aber falsch. Das Buch überrascht mit großartigen neue Ideen und einer aufregenden, unbekannten, vielschichtigen Welt. Der Leser wird in einen tollen Erzählfluss hineingezogen. Begleitet wird man von gut ausgearbeiteten Protagonisten. Ganz besonders ist Jace. Der hat mich echt umgehauen. Der ist WOW!!!

Etwas typisch ist die anfängliche Personenkonstellation: normales Mädchen, dass sich selbst für unauffällig und durchschnittlich hält, zwei Jungen, der tolle geheimnisvolle und der liebe Kumpel, der heimlich in das Mädchen verliebt ist, die es aber nicht checkt… Dafür ist aber die gesamte Story wirklich gut, vor allem da sie durchgehend spannend und aufregend ist. Der Handlungsverlauf lässt einen die Zeit vergessen und man will immer weiter lesen….

ABER wie furchtbar, schrecklich, unmöglich und total bescheuert: Die letzten ca. 50 Seiten sind ein Schock! Durch eine wirklich total gemeine, doofe Personenkonstellation (darf ja nicht so viel verraten) würde ich der Frau Clare gerne alle Punkte wieder abziehen! Das ist doch hoffentlich alles nur ein Missverständnis und wird im nächsten Teil wieder richtig gestellt, oder? Schnell nachlesen.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 2. Teil

Advertisements

3 Kommentare zu “City of Bones (Cassandra Clare)

  • Ich hab das Buch gestern Abend auch beendet, und ich kann dich sehr gut verstehen. Irgendwann hab ich diese Wendung erahnt, dachte aber „Nee das geht docht nicht…“
    Und jetzt lässt mich das nicht mehr los. So gemein…

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: