Die Fledermaus braucht Freunde (Dieuwke Winsemius)

Veröffentlicht 28. September 2013 von erlesenebuecher

Radar, Wochenstube & FFF

Appetithäppchen: Fledermäuse? Wer denkt da nicht gleich an Vampire, Blutsauger und Nacht und Nebel? Auch der 11jährige Sander erschrickt zunächst fürchterlich, als eines Morgens sechs dieser nachtliebenden Flattermänner durch sein Zimmer sausen. Dabei haben sie nur Zuflucht in seinem Rollladenkasten gesucht, weil ihnen die Schlafplätze fehlen, seitdem die Risse im alten Kirchturm zugemauert worden sind. Höchste Zeit für Sander und seine Klassenkameraden, den “FFF” ins Leben zu rufen, den Freundeskreis für Fledermäuse, um sich für die gefährdeten Tiere einzusetzen…

Verfasserin: Die bekannte niederländische Autorin Dieuwke Winsemius führt ein schriftstellerisches „Doppelleben“: zum einen schreibt sie historische Romane für Erwachsene, zum anderen gilt ihr großes Interesse dem engagierten Kinder- und Jugend-Umweltbuch. So basieren ihre Titel „Hilfe! Mein Gefieder ist voll Öl“, „Vier Welpen im Dachsbau“ und „Das Findelkind vom Watt“ wie auch „Die Fledermaus braucht Freunde“ auf authentischen Geschehnissen und verarbeiten sorgfältige Recherchen.

[Deutscher Taschenbuch Verlag (1990)]

Meine Meinung: Ich habe die Bücher von Frau Winsemius damals mit etwa 10 Jahren geliebt und sie etliche Male gelesen. Irgendwie ist mir dieser Titel damals durch die Lappen gegangen. Deshalb musste ich es mir letztens unbedingt kaufen, als ich mitbekam, dass es noch eines der Jugend-Umweltbücher von ihr gibt.

Natürlich ist es etwas schwierig zu bewerten, da ich es irgendwie zweigeteilt lese. Zum einen denke ich an früher, an die anderen Bücher von ihr und damals hätte ich es wohl richtig toll gefunden. Wenn ich das Buch aber heute lese, kommt es, naja wie soll ich es beschreiben, lahm rüber. Es ist natürlich eben ein Kinder- und Jugendbuch, aber es passiert nicht so unglaublich viel.

Gerade zu Beginn fand ich es sehr nüchtern und sachlich. Dies lag aber auch daran, dass jedes zweite Kapitel ein Aufsatz eines Schülers aus Sanders Klasse ist, der einige Fledermäuse gefunden hat. Diese Aufsätze sind natürlich auch nett, kindlich geschrieben, sollen aber vor allem informieren und erstmal eine Grundlage von Kenntnissen weitergeben.

Später wird das Buch aber sehr sehr nett und ein wenig spannend. Die Zeichnungen im Buch sind wie gewohnt liebevoll. Und vor allem ist ein klasse Buch, da es Kinder zeigt, die etwas für ihre Umwelt tun und nicht Zuhause rumsitzen.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: