Black Dagger 17 – Vampirschwur (J. R. Ward)

Veröffentlicht 18. Oktober 2013 von erlesenebuecher

Heiler, Gefängnis & Eheprobleme

Appetithäppchen: Niemals hätte Vishous, der unerschrockene Krieger aus der Bruderschaft der Black Dagger, gedacht, dass er eine Zwillingsschwester hat: Jahrhundertelang wurde Payne von ihrer Mutter, der Jungfrau der Schrift, auf der Anderen Seite gefangen gehalten. Von Natur aus mutig und freiheitsliebend, ist Payne eine Kämpferin wie ihr Bruder und nicht geschaffen für das Leben auf der Anderen Seite. Sie bricht mit der Tradition und kommt ins Diesseits – allerdings wird sie dabei schwer verletzt und den Geschwistern bleibt keine Zeit, sich über ihr Kennenlernen zu freuen, denn Payne schwebt zwischen Leben und Tod. Es gibt nur einen, der ihr jetzt noch helfen kann: Dr. Manuel Manello, brillantester Arzt der Stadt und ehemaliger Kollege von Vishous‘ Shellan Jane. Als Manuel seine Patientin zum ersten Mal sieht, verliebt er sich Hals über Kopf in die schöne Vampirin und setzt alles daran, sie zu retten. Auch Payne fühlt sich unwiderstehlich zu dem attraktiven Arzt hingezogen, doch Manuel ist ein Mensch und ihre Liebe darf nicht sein. Und so beginnt für Payne der schwierigste Kampf ihres Lebens: der Kampf gegen ihre eigene Leidenschaft…

Verfasserin: J. R. Ward begann bereits während ihres Studiums mit dem Schreiben. Nach ihrem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als neuer Star der romantischen Mystery.

[Wilhelm Heyne Verlag (2011)]

Meine Meinung: Es ist immer wieder eine Freude diese Bücher zu lesen. Sie sind intelligent durchdacht und absolut spannend. Die verschiedenen Handlungsstränge haben ihren eigenen Charme und Faszination. Vor allem die Rückblicke in der Geschichte/ Vergangenheit sind klasse. Die einzelnen Charaktere werden weiter ausgeschärft und ausgeführt. Sie gewinnen mehr und mehr an Klasse.

Klar wiederholt sich vieles (beide lieben sich, stoßen sich zurück, da sie ja nicht in eine Welt gehören, leiden, wollen sich aber doch…) und etwas nervig sind die Eheprobleme von Doc Jane und Vishous, aber nicht schlimm. Dadurch werden auch ihre Charaktere nochmal deutlicher. Nun wird auch Paynes Geschichte immer weiter ausgeschmückt. Sie ist mir noch etwas fremd, da sie zum einen so eine knallharte Kämpferin sein soll, dann aber genauso naiv und unbedarft wie die Auserwählten ist.

Klasse, dass auch die Polizeigeschichte mit José weiterläuft. Viel besser als Lessergeschichten!!!

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 16. Teil

Hier geht es zum 18. Teil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: