Plötzlich Fee 5 – Das Geheimnis von Nimmernie (Julie Kagawa)

Veröffentlicht 8. November 2013 von erlesenebuecher

Violine, Baum der Wünsche & Überlebenshandbuch

Appetithäppchen: Dass es alles andere als ratsam ist, einer Fee ein Versprechen zu geben, weiß Meghan eigentlich. Noch schlimmer, wenn es sich dabei ausgerechnet um die unerbittliche Mab handelt, die zur unpassendsten Stunde Meghan an ihr Wort erinnert. An der Seite des eisigen Prinzen Ash, an den Meghan ihr Herz verloren hat, muss sie an den Winterhof reisen – doch ein gefährlicher Jäger stellt sich ihnen in den Weg, ein mächtiger und uralter Weggefährte Oberons, der vor nichts zurückschreckt. Und auch auf Ash wartet eine Prüfung, die es in sich hat: Ausgerechnet auf die Hilfe von Puck, seinem größten Rivalen, ist er angewiesen, um unbeschadet ins Herz des Sommerreiches zu gelangen. Kann er Puck trauen? Und werden Meghan und Ash miteinander glücklich werden, nachdem die bezaubernde Meghan zur Herrscherin über das Eiserne Reich gekrönt wurde?

Verfasserin: Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien, geboren, bevor sie im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Hawaii umzog. Schon in ihrer Kindheit war das Schreiben ihre große Leidenschaft: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt in Louisville, Kentucky.

[Heyne Verlag (2012)]

Meine Meinung: Ich dachte ja, ich hätte die Reihe endlich geschafft. Aber nein da kommt plötzlich doch noch ein fünfter Band hinterher. Aber er hat sich nicht als richtige Fortsetzung sondern eher als Resterampe erwiesen.

Drei Kurzgeschichten + obskure Ratschläge und wiederholende Biographien. Da sollte wohl einfach noch ein bisschen mehr Geld gemacht werden. Ich war ja schon vorher enttäuscht von der Reihe, aber dieses Buch hat dem irgendwie noch den Rest gegeben.

Die Kurzgeschichten sind völlig langweilig. Die erste… dazu kann ich gar nichts schreiben. Wieso sollte man die lesen? Die zweite Geschichte war ja noch erfreulich, da es viel Puck gab. Und die dritte machte mir noch mal deutlich, dass Meghan und Ash sooo langweilig sind. Ich war ganz erschrocken, als es plötzlich hieß, sie ist schwanger, wirkte es doch die ganze Zeit auf mich, so als wenn sie erst 12 ist.

Und danach dieses Überlebenshandbuch fand ich war ja eigentlich eine Frechheit. Da war nichts Neues zu lesen. Alles aus den anderen Bänden nochmal zusammengeklaubt. Man könnte ja sagen, dass ist halt was für Fans. Aber die kennen doch wahrscheinlich die anderen Bände schon so gut.

Tut mir ja echt leid, Nimmernie ist eine tolle Idee, aber dieses Buch nicht.

Es gibt einen halben Punkt für Nimmernie, einen halben für Puck und einen halben für ein wieder mal wunderschönes Cover (wobei das Schloss zu kitschig ist).

Bewertung: 1,5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 4. Teil

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: