Hummel, Hummel – Mord, Mord (Sigrid Schütz)

Veröffentlicht 8. Dezember 2013 von erlesenebuecher

Stadtgeflüster, Tarantel & Teufelsfratzensaft

Appetithäppchen: Täglich frisch serviert Starjournalistin Ellen C. Taran den Lesern von Hamburgs buntestem Boulevardblatt die kleinen schmutzigen Geheimnisse der Promis: Von Scheidungskriegen über Premierenpleiten bis hin zu missglückten Schönheitsoperationen. Doch eines Tages geht die berühmte Edelfelder zu weit und bezahlt mit dem Leben: Diabolisch grinsend hängt ihre Leiche im Paternoster des Verlages. Kein leichter Job für Hauptkommissarin Jonny Caruso, denn halb Hamburg wäre der fiesen Edelfelder bei Gelegenheit gern ans Leder gegangen. Und keine große Hilfe auch, dass der Oberstaatsanwalt Jonny auch noch eine chinesische Praktikantin (Protektionskind, vermutlich direkter Draht zum Senator) übergedeubelt hat. Chang-Ngo (19) aus Shanghai kontrastiert Jonnys Hamburg-Liebe mit eigenen Erfahrungen aus China. Die Globalisierung sitzt der Hamburg Kripofrau plötzlich leibhaftig auf dem Beifahrersitz. Die Ermittlungen führen zu feinen Leuten und frechen Auftragskillern. Der Leser lernt zugleich Spannendes über Themen von der Cholera in Hamburg über die Hafenerweiterung, von der ersten Professorin an der Uni bis hin zu der Frage, wo man am besten in der bunten Hafenstadt – Souvernirs, Souvernirs – einen Schrumpfkopf kaufen kann.

Verfasserin: Sigrid Schütz ist gelernte Journalistin und Managerin mit fast 30 Jahren Berufserfahrung bei Tageszeitungen und in internationalen Konzernen. Heute coacht sie manchmal Menschen in schwierigen Veränderungsprozessen – und sie ist schwer krank.

[Books on Demand/ Sigrid Schütz (2012)]

Meine Meinung: Ich mag es, wenn Bücher mich positiv überraschen. So war es auch mit diesem. Ohne Erwartung bzw. eher mit Vorurteilen begann ich dieses Buch, musste aber schnell feststellen, dass es doch richtig gut ist.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und gut zu lesen, man kommt in einen Lesefluss, der keine Hindernisse oder Engpässe durchlaufen muss. Ebenfalls stellte sich die Geschichte als wirklich gelungen heraus. Es ist ein richtiger Krimi, bei dem bis zur fast letzten Seite der Mörder nicht feststeht. Zwischendurch kann es jeder mal gewesen sein, da alle ein Motiv haben. Natürlich kommt die Auflösung am Ende fast zu schnell, aber warum soll es sich noch lang hinziehen.

Besonders herausstechend ist natürlich, dass die ganze Handlung in Hamburg spielt und man nebenbei noch einige interessante Geschichten und Anekdoten aufgetischt bekommt, wobei es sowohl Neues als auch Vertrautes ist. Das macht u.a. den Charme dieses Buches für mich aus. Leider ist es mir dann aber immer nicht genug, da hätte ich gerne noch mehr von Hamburg gehabt.

Die Protagonisten waren klar dargestellt und auch diese wirklich gelungen. Ab und zu fehlte ein wenig Tiefe, aber sie wurden durchaus vorstellbar skizziert. Die Hauptkommissarin Jonny Caruso bietet sich natürlich perfekt dafür an, noch mehr von ihren Fällen kennen zu lernen…

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: