[Kinderbuch] Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten (Astrid Lindgren/ Katrin Engelking)

Veröffentlicht 8. Dezember 2013 von erlesenebuecher

Hast du schon mal von Pippi Langstrumpf gehört, dem stärksten Mädchen der Welt?

[Verlag Friedrich Oetinger (2004)]

Es ist Heiligabend. In den Fenstern der kleinen Stadt leuchten Weihnachtslichter, und an den Weihnachtsbäumen brennen Kerzen. Alle Kinder sind sehr froh. Nein, nicht alle Kinder! Pelle, Bosse und die kleine Inga sind ganz alleine. Fast scheint es, als sollte dies der traurigste Heiligabend werden, den sie jemals erlebt haben. Aber sie haben nicht mit Pippi Langstrumpf gerechnet! Denn Pippi bringt nicht nur Geschenke mit, sie hat auch einen Weihnachtsbaum dabei. Und mit dem wird getanzt, dass sich die Balken biegen…

Geschichte: Natürlich habe ich schon mal von Pippi gehört und ihre Bücher schon als kleines Kind immer wieder gelesen. Allerdings ist mir dieses Buch anscheinend damals durch die Lappen gegangen, denn ich habe es erst jetzt mit meinem Kind kennen gelernt. Nun erschien mir es auf den ersten Blick etwas befremdlich, warum Pippi die ganze Zeit den Weihnachtsbaum auf den Kopf hatte, aber das hat sich schnell gelegt, da zum einen mein Sohn gerade das klasse fand und zum anderen man sich schnell wieder an Pippis Besonderheiten gewöhnte und liebgewann (blödes Erwachsenensein).

Es ist wieder einmal – wie man es von Frau Lindgren gewöhnt ist – eine zauberhafte, schöne Kindergeschichte, die zu Herzen geht. Natürlich muss man sich beim Vorlesen schon etwas Rausreden, wenn das Kind dann fragt, warum denn die Mama von Pelle, Bosse und Inga weg ist, wann die denn wieder kommt, ob die ganz allein sind, warum  sich keiner um die kümmert… Tja, da muss man sich was einfallen lassen.

Bilder: Die Bilder erinnern stark an die von Ilon Wikland. Das ist super, da ich schon mal schrieb, dass das irgendwie die „Richtigen“ für eine Astrid Lindgren-Geschichte sind. Diese sind auch sehr liebevoll und süß aber eben etwas moderner.

Besonders die Kindergesichter sind großartig. Freche, fröhliche, süße kleine Wesen mit dem typischen schwedischen Charme. Mein Sohn hat sich ja in eines der Kinder besonders verguckt…

Highlight: Frage an meinen Sohn: Was gefällt dir an dem Buch am besten? Antwort: Das Mädchen!!![Er meint die kleine Inga.]

Inga

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: