[Kinderbuch] Jona und der Wal (Eileen Spinelli/ Giuliano Ferri/ Katrin Göring-Eckardt)

Veröffentlicht 7. April 2014 von erlesenebuecher

Gott schuf den Wal. Gott gab dem Wal ein Zuhause in den tiefen blauen Wassern des großen weiten Meeres.

[Thienemann Verlag (2013)]

Wenn der Wal das Lied singt, das Gott ihm geschenkt hat, wird ihm leicht ums Herz. Ob sein Gesang auch Jona, der in seinem Bauch sitzt, die Angst nehmen kann?

Geschichte: Die Geschichte ist bekannt und findet sich in jeder Kinderbibel. Aber hier wird sie aus der Sicht des Wals erzählt und das finde ich gerade für kleinere Kinder sehr gelungen.

Natürlich wird dadurch Jonas Geschichte und seine Sorgen völlig außer Acht gelassen, aber dafür taucht man in die Welt des Wals ein. Er wächst bei seinen Eltern auf, isst viele kleine Fische und lauscht seinem Gesang. Doch dann in einem Sturm fällt ein Mann ins Wasser und Gott gibt ihm den Auftrag, Jona zu retten…

Bilder: Die Bilder sind sehr liebevoll und weich gestaltet. Natürlich gibt es vorrangig Wasser und den großen Wal zu sehen. Der aber sehr süß, kindlich aber doch natürlich gemalt ist.

Auch der Himmel ist immer sehr schön, so dass die Stimmung der Bilder immer zur Geschichte passt.

Highlight: Frage an meinen Sohn: Was gefällt dir an dem Buch am besten? Antwort: Wie Jona im Bauch des Wals sitzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: