[Kinderbuch] Schneewittchen (Jacob und Wilhelm Grimm/ Benjamin Lacombe)

Veröffentlicht 27. April 2014 von erlesenebuecher

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab.

[Verlagshaus Jacoby & Stuart (2011)]

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Das saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte. Und wie sie so nähte und nach dem Schnee aufblickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger, und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rote im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: Hätt‘ ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen!

Benjamin Lacombe hat zu dem Märchen der Brüder Grimm poetisch-magische Bilder geschaffen, die KInder und Erwachsene verzaubern werden.

Geschichte: Die Geschichte von Schneewittchen wird den meisten wohl bekannt sein. Allerdings finden wir hier jetzt endlich mal den Originaltext, keine Kürzungen oder Vereinfachungen. Die meisten wissen ja gar nicht, wie grausam das Märchen eigentlich endet… Aber das haben ja so einige Märchen der Gebrüder Grimm an sich.

Jedoch ist es immer wieder erstaunlich, dass Kinder das nicht als so grausam empfinden. Nun kann man sich streiten, ob Kinder diese Märchen hören sollten. Ich denke schon, da sie wirklich ein Kulturgut sind und es eben für Kinder, die die mythische Sprache noch ohne Weiteres verstehen, leicht ist, die grausamen Dinge abzutun, da die schlechten Menschen nun mal Schlechtes verdienen.

Meinem Sohn allerdings gefallen in erster Linie die sieben Zwerge, das schöne Schneewittchen und der Zauberspiegel.

Bilder: Selten habe ich so schöne Bilder in einem Buch gesehen. Sie erinnern an die Arbeit von Valeria Docambo in „Die große Wörterfabrik“ oder „Im Garten der Pusteblumen“, haben aber ihren ganz eigenen Stil. Sie sind wohl auch eher an Erwachsene gerichtet, haben aber trotzdem für Kinder ihren ganz eigenen Zauber.

Es wird sowohl die Schönheit, als auch die Tragik der ganzen Geschichte deutlich. Wenn man sich näher mit den Bildern und vor allem mit den verschiedenen Vögeln beschäftigt, wird auch eine tiefere Symbolik deutlich. Das Buch ist ein wirklicher Schatz.

Highlight: Frage an meinen Sohn: Was gefällt dir an dem Buch am besten? Antwort: Der Sarg aus Glas, wie Schneewittchen darin liegt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Kinderbuch] Schneewittchen (Jacob und Wilhelm Grimm/ Benjamin Lacombe)

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: