[Kinderbuch] Papa, ich hab dich lieb

Veröffentlicht 22. Juni 2014 von erlesenebuecher

Papa, ich hab dich lieb, weil du mich so hoch hälst, dass ich leicht wie eine Wolke durch die Luft schwebe.

[Edition XXL (2011)]

„Kein Vater bleibt unberührt von den liebevollen und rührenden Erzählungen in diesem wunderschönenen Buch. Es bestätigt den starken Bund zwischen einem Vater und seinem Kind.“ In diesem bezaubernd illustrierten Bilderbuch ist der Vater stark wie ein Berg und sanft wie eine Feder. Er ist immer da zum Spielen, Beschützen und Trösten. Alle Väter sind von der aufrichtigen Bewunderung und dem tiefen Vertrauen ihres Kindes gerührt – Gefühle, die hier wunderbar vermittelt werden.

Geschichte: Der obige Klappentext lässt ja auf ein ganz phantastisches Buch schließen. Allerdings wird man ziemlich ernüchtert, wenn man das Buch liest. Es ist ein wirklich schönes Buch, aber so so liebevoll und rührend und bezaubernd, wie angekündigt, ist es nicht. Da finde ich z.B. „Der liebste Papa der Welt“ von Susanne Lütje besser. Bei diesem Buch hier wird leider nirgendwo ein Autor genannt.

Aber es lässt sich sehr gut vorlesen und mein Kind findet es auch gut. Es wurde für Kinder von 4-6 Jahren empfohlen, wobei ich finde, dass mein vierjähriger Sohn fast schon zu alt für das Buch ist. Es kann ohne Weiteres schon 2-3 Jährigen vorgelesen werden.

Die Geschichte ist einfach: Der Papa-Bär macht ganz viele tolle Sachen mit dem Kind und das Kind erkennt dadurch, wie lieb es den Papa hat und wie besonders der Papa ist. Das ist natürlich eine schöne Aussage. Aber eben eigentlich ein alter Hut, wobei man natürlich dem Kind das nicht oft genug auf verschiedene Art und Weise kundtun kann.

Bilder: Die Bilder sind schön und sehr liebevoll. Alles ist sehr weich und etwas verträumt gezeichnet.

Im Mittelpunkt stehen natürlich immer die beiden Bären (Papa und Kind). Nun bin ich eigentlich nicht so ein Bär-Fan, aber die beiden sind wirklich sehr süß und lieb gemalt. Vor allem der kleine Bär (z.B. als er weint) geht natürlich schon zu Herzen.

Highlight: Frage an meinen Sohn: Was gefällt dir an dem Buch am besten? Antwort: Das Ende. Da kuschelt sich der kleine Bär bei seinem Papa ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: