Ayla und das Lied der Höhlen (Jean M. Auel)

Veröffentlicht 23. August 2014 von erlesenebuecher

Wonnen, Herdfeuer & Lied der Mutter

Appetithäppchen: Europa vor 30.000 Jahren: Ayla ist mit ihrem Gefährten Jondalar bei seinem Stamm, den Zelandonii der Neunten Höhle, heimisch geworden. Sie haben ein süßes Töchterchen und entsprechend alle Hände voll zu tun. Dennoch wird Ayla von der großen Heilerin der Neunten Höhle als Nachfolgerin auserkoren. Sie bricht auf zu Reisen der Initiation voller Erkenntnisse und Gefahren. Dabei merkt sie kaum, wie sehr ihre Beziehung zu Jondalar darunter leidet…

Verfasserin: Jean M. Auel wurde 1936 in Chicago geboren. Bereits mit fünfundzwanzig war sie fünffache Mutter. Sie arbeitete lange Zeit in einer Elektronikfirma, kündigte jedoch 1976 und begann zu schreiben. Vier Jahre später erschien ihr erster Roman, „Ayla und der Clan der Bären“, der innerhalb des ersten Monats bereits 100.000 Mal verkauft wurde. Auch die folgenden Bände der Saga waren internationale Bestseller und sind sämtlich bei Heyne erschienen: „Ayla und das Tal der Pferde“, „Ayla und die Mammutjäger“, „Ayla und das Tal der Großen Mutter“, „Ayla und der Stein des Feuers“. Ihre gründliche Recherche führte die Autorin zu prähistorischen Stätten in ganz Europa.

[Wilhelm Heyne Verlag (2011)]

Meine Meinung: Wenn über 1100 Seiten nicht genug sind und man schon bei den letzten 300 Seiten denkt: Nein, nein, das Buch soll nicht bald vorbei sein! spricht es wohl für das Buch. Frau Auel bleibt ihrer gewaltigen, phänomenalen Reihe auch bei dem 6. Band treu.

Ich habe einige Rezensionen schon vorher gesehen, bei denen das Buch nicht so gut wegkam, so dass ich mir schon Sorgen gemacht habe. Aber zum Glück umsonst!

Ich fand diesen Teil der Reihe wieder einmal großartig! Ich kam gedanklich kaum von dem Buch los und musste ständig an den Plot und die Protagonisten denken. Gerade die haben es mir angetan. Vor allem Ayla ist so eine außergewöhnliche Frau. Klar ist sie manchmal zu perfekt. Sie kann alles, lernt alles, weiß alles und ist sowieso mega attraktiv etc. Eigentlich prädestiniert als ein Charakter, den man doof findet. Aber dadurch, dass ihre Gefühlswelt und ihre Gedanken so detailliert beschrieben sind, kann man sich so in sie reinversetzen und alles nachvollziehen.

Manchmal zu detailliert und ausschweifend sind die Höhlenwanderungen, Ausrüstungen und Kräuter meiner Meinung nach beschrieben. Da gibt es einige Längen. Natürlich verstehe ich, dass die Autorin die Höhlen genau beschreiben will, da sie diese extra besichtigt hat, aber manchmal wiederholte sich viel, dadurch haben einige Seiten leider nicht so viel Spaß gemacht wie die anderen.

Wer prähistorische Romane mag, kommt an dieser Reihe nicht vorbei. Frau Auel legt dem Leser eine großartige, faszinierende Welt vor, in die man gerne abtaucht. Zu einem spannenden, interessanten Plot kommen wirklich gut recherchierte, authentische Fakten. Das macht so eine Freude beim Lesen! Leider ist dies wohl der letzte Band von Ayla. Ich finde es sehr schade, da Ayla, ihre Welt, die Beziehung zu Jondalar und die anderen Protagonisten noch so viel hergeben.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Advertisements

2 Kommentare zu “Ayla und das Lied der Höhlen (Jean M. Auel)

  • Ach, interessant! Ich fand das Buch total schrecklich und habe es (ich meine, nach etwa 400 Seiten) abgebrochen. Die Vorgänger mochte ich alle richtig gerne, aber dieses hier war irgendwie nur eine einzige Wiederholung…
    Schön, dass es aber in dir doch eine würdige und zufriedene Leserin gefunden hat. 😉

    • Ja, deiner Meinung sind ja so viele. Ich weiß auch nicht, ich fand die Teile davor gut und diesen eben auch. Da es ein wenig her ist, dass ich die anderen Teile gelesen habe, fand ich die Wiederholungen aus den Büchern davor richtig gut.

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: