Aus dem Leben eines Hippies (Roland Lieverscheidt-Pelzer)

Veröffentlicht 3. Dezember 2014 von erlesenebuecher

Langspielplatte, Burgruine & No name

Appetithäppchen: Eine Geschichte, die das Leben schrieb… Heitere, amouröse und spannende Einblicke in das Leben eines Hippies vom Land. Erinnerungen an eine Dekade, die geprägt war von Flower Power, freier Liebe, grandioser Musik und vom unbeschwerten Lebensgefühl der Love & Peace Generation.

Verfasser: Jahrgang 1954/ geboren und aufgewachsen am Niederrhein/ Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik/ Berufungen: Lebenskünstler, Hippie, Musiker, Mystikforscher, Schreiberling, Weltenbummler/ 2005 emigriert von Nordrhein-Westfalen nach Niedersachsen/ seit 2006 freier Autor

[Asaro Verlag (2008)]

Meine Meinung: Leider hat mich das Buch erst einmal enttäuscht, da es so ganz anders ist, als ich es erwartet habe. Ich suchte ein Buch über die 68er-Generation und die große Hippiebewegung und bekam hier eine Lektüre über einen Jungen vom Lande, der die Hippies bewundert, der Bewegung aber eigentlich nur hinterherhinkt. Des Weiteren war die Geschichte umkleidet von einem eher mäßigen Schreibstil.

Aber es ließen sich in diesem Buch auch ein paar wirklich amüsante Anekdoten finden. Und der Protagonist war gerade dadurch so symathisch und authentisch, weil er eben der Junge von nebenan aber in einer anderen Zeit war.

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: