Shades of Grey 1 – Geheimes Verlangen (El James)

Veröffentlicht 6. Februar 2015 von erlesenebuecher

Kontrolle, Kammer der Qualen & Mehr

Appetithäppchen: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht…

Verfasserin: Die britische Autorin El James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre „Shades of Grey“-Trilogie erschien in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolgen der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, und auch Hollywood hat bereits großes Interesse angemeldet. El James lebt in London.

[Wilhelm Goldmann Verlag (2012)]

Meine Meinung: Lange habe ich mich vor dem Buch gedrückt, da ich den Hype vor einiger Zeit nicht mitmachen wollte. Aber nun kam ich nicht drum herum, da ich es schon gerne irgendwann lesen wollte und es somit auf meinem SuB lag. Da nun der Film ins Kino kommt, musste ich natürlich das Buch vorher lesen.

Allerdings bin ich etwas befangen an das Buch herangegangen, da ich so reine Sex- bzw. Erotik-Bücher eigentlich nicht so mag, da sie oft einfach zu platt sind. So kam mir dieses Buch lange Zeit auch vor. Klar spielt es mit den Trieben und Phantasien der Menschen, aber ich dachte die ganze Zeit nur, wie naiv und blöd Ana und wie egoistisch und unsympathisch Christian ist. Des Weiteren fand ich es sehr nervig, wie oft betont werden musste, dass Mr. Grey natürlich unglaublich gut aussieht, jede Frau sich nach ihm umdreht, er nie eine Frau an sich ranlässt (ja sich anscheinend nicht mal mit einer fotografieren lässt), aber dann bei Ana alles anders ist. Die natürlich mal wieder, Klischee lässt grüßen, rein gar nichts von ihrer Schönheit weiß und sexuell völlig unerfahren ist. Ach ja, und nicht zu vergessen, Mr. Grey hat so viel Geld, dass man es gar nicht glauben kann. Natürlich! Also haben wir alles dabei, um einen typischen Frauenroman vorzufinden. Anscheinend hatte die Autorin sich ja auch reichlich von Twilight inspirieren lassen, was auch mehr als deutlich wird. Nicht zuletzt die ständige Erwähnung der Musik, welche gerade gespielt wird oder – oh wunder – die Christian am Klavier spielt.

Tja, all das war ein wenig einfallslos und langweilig, störte aber noch nicht so, da ich ja auch gerne mal auf all diese Klischees bei Büchern reinfalle und mich dann doch irgendwie in die Geschichte reinziehen lasse. Aber der ganze Sex hat mich dann doch etwas genervt. Das heißt nicht, dass ich prüde bin, aber ich dachte manchmal wirklich, och nicht schon wieder, da ich viel lieber wissen wollte, wie die Story weitergeht. Da lob ich mir doch die Black Dagger-Reihe, da gibt es eine gute Mischung zwischen Sex und viel spannender Handlung.

Allerdings gefiel mir das Buch gegen Ende besser. Die Protagonisten wurden dann vielschichtiger und interessanter, wobei ich Ana jedes Mal zurufen wollte, schalte deinen Verstand ein und Christian hätte ich gerne mal eine reingehauen (und das nicht aus sexuellem Verlangen). Das Ende fand ich super und hätte es toll gefunden, wenn es ein Einzelband wäre. Aber es geht ja noch weiter, mal sehen…

Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 2. Teil

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: