Und Gott sprach: Wir müssen reden! (Hans Rath)

Veröffentlicht 24. Juni 2015 von erlesenebuecher

Zirkusclown, Eisen-Heinz & Schwert

Appetithäppchen: Jakob Jakobi hat das Glück verlassen – wenn der Psychotherapeut denn je welches hatte. Geschieden, pleite, beruflich gescheitert und eine blutige Nase vom Neuen seiner Ex: So gebeutelt trifft Jakobi auf Abel Baumann, einen ebenfalls glücklosen Zirkusclown. Der leidet offenbar an einer kuriosen Persönlichkeitsstörung, denn er hält sich für Gott. Und sucht einen Therapeuten. Jakob ist fasziniert von den vielfältigen, aber seiner Meinung nach komplett irdischen Talenten des sympathischen Spinners. Doch bald ist der Psychologe nicht mehr so sicher, mit wem er es wirklich zu tun hat. Und wer hier eigentlich wem hilft…

Verfasser: Hans Rath, Jahrgang 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt in Berlin, wo er sein Geld unter anderem als Drehbuchautor verdient. Mit seiner Romantrilogie um den vom Leben und der Liebe gebeutelten Anfangsvierziger Paul („Man tut, was man kann“, „Da muss man durch“ und „Was will man mehr“) hat Rath sich eine große Fangemeinde geschaffen.

[Wunderlich/ RowohltVerlag (2012)]

Meine Meinung: Dieses Buch ist vor allem eins: Unterhaltsam!

Es erzählt eine seltsame, etwas wirre, aber sehr amüsante Geschichte über den Therapeuten Jakob, der einen neuen Patienten (Abel) bekommt, der behauptet Gott zu sein. Die Beiden werden langsam Freunde und letztendlich wird Jakob sogar von Abel überzeugt. Jakobs Leben wird durch die Beziehung mit Abel völlig auf den Kopf gestellt und neu ausgerichtet.

Sehr gut ist vor allem diese Gratwanderung für den Leser, das Buch wirklich Ernst zu nehmen, so dass man es bis in die Tiefe deuten könnte. Oder eben, es einfach nur als leichte Kost anzusehen, die unterhält. Ich fand es wirklich nett und kurzweilig. Um allerdings für mich wirklich in die Tiefe zu gehen, reichte die Geschichte nicht aus. Wahrscheinlich werde ich vieles wieder vergessen.

Allerdings war das Buch keine Zeitverschwendung und hatte einige lustige und gut zusammenhängende Sequenzen. Werde mir wohl auch den zweiten Teil vornehmen.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Hier geht es zum 2. Teil

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: