Märchen (Astrid Lindgren)

Veröffentlicht 30. Juni 2015 von erlesenebuecher

Killevips, Herz aus Stein & Pompadulla

Appetithäppchen: Zauberhaft und geheimnisvoll ist Astrid Lindgrens Märchenwelt. Petra und Peter, zwei Kinder so groß wie Puppen, tauchen plötzlich in der Schule auf. Eine Elfe fliegt ins Kinderzimmer von Lena und der Junge Göran erlebt Abenteuer im Land der Dämmerung.

Verfasserin: Astrid Lindgren (1907-2002), im südschwedischen Småland geboren und aufgewachsen, gehört zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Sie hat viele liebenswerte Kinderbuchfiguren geschaffen, wie Pippi Langstrumpf, die Kinder aus Bullerbü oder Karlsson vom Dach, und ihre Romane, Märchen und Erzählungen gehören längst zu den Klassikern der Kinderliteratur. Astrid Lindgren wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Alternativen Nobelpreis. Ihr zu Gedenken schuf die schwedische Regierung den “Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis” für Werke, die von dem tief humanistischen Geist geprägt sind, der mit Astrid Lindgren verknüpft ist.

[Verlag Friedrich Oetinger (1978)]

Meine Meinung: Diese Rezension bezieht sich auf eine ältere Ausgabe der Märchensammlung von Astrid Lindgren. In der neueren Auflage sind einige Geschichten ersetzt oder hinzugefügt wurden. In meiner Ausgabe befinden sich folgende Geschichten:

MärchenNils Karlsson-Däumling

Die Puppe Mirabell

Im Land der Dämmerung

Allerliebste Schwester

Kuckuck Lustig

Die Elfe mit dem Taschentuch

Im Wald sind keine Räuber

Die Prinzessin, die nicht spielen wollte

Peter und Petra

Mio, mein Mio

Sonnenau

Die Schafe von Kapela

Klingt meine Linde

Einige dieser Märchen habe ich als Kind schon geliebt und mir immer wieder vorlesen lassen oder selbst gelesen. Vor allem Nils Karlsson-Däumling, Die Puppe Mirabell und Die Elfe mit dem Taschenbuch fand ich damals so schön. Heutzutage mag ich diese auch noch, aber es kommen noch ein paar dazu, bei denen ich als Kind anscheinend die Tiefe und sentimentale Schönheit nicht erkannt habe, wie Im Land der Dämmerung, Sonnenau oder Klingt meine Linde.

Einige Märchen ähneln sich in ihrer Thematik, sei es, dass kleine Menschen, wunderliche Personen auftauchen oder es geht in ein fernes Land, in dem alles anders ist, oder vor allem arme Kinder finden an einem Ort Trost und Zuspruch.

Sehr schön ist natürlich auch Mio, mein Mio, wobei es nie zu meinen Lieblingsgeschichten von Astrid Lindgren gehörte. Allerdings war diese Geschichte spannend vorzulesen. Mein Sohn fand es sehr aufregend mit Ritter Kato, den verwunschenen Vögeln und den Herzen aus Stein. Aber auch Miramis und vor allem das kleine Fohlen haben es ihm angetan.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: