Der Junge muss an die frische Luft (Hape Kerkeling)

Veröffentlicht 20. Juli 2015 von erlesenebuecher

Schlager, Bonanza & Frau Kolossa

Appetithäppchen: Mit “Ich bin dann mal weg” hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere – und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen.

Verfasser: Hape (eigentlich Hans-Peter) Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle „Hannilein“. Seitdem folgte eine Vielzahl erfolgreicher Live-Auftritte sowie TV-Shows und Serien wie „Känguru“, „Total Normal“, „Hape trifft“ und „Let’s Dance“; als Königin Beatrix, „Hurz“-Sänger Miroslav Lemm, Uschi Blum oder Horst Schlämmer. Der Entertainer, Schlagersänger, Moderator und Kabarettist wurde u.a. mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Sein Buch „Ich bin dann mal weg“ stand 100 Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste und hat bis heute fast fünf Millionen Leser erreicht. Die Verfilmung mit Devid Striesow in der Hauptrolle kommt 2015 in die Kinos. Hape Kerkeling lebt in Berlin und Italien.

[Piper Verlag (2014)]

Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan von Hape Kerkeling und freue mich jedes Mal, wenn ich ihn im Fernsehen sehe. Schon damals konnte ich die ganze Hannilein-LP mit meinem Bruder zusammen nachsprechen. Horst Schlämmer und Uschi Blum finde ich grandios und bei dem Hörbuch „Ein Mann, ein Fjord“ habe ich mir im Auto vor Lachen fast in die Hose gemacht.

Ich habe bereits sein erstes Buch „Ich bin dann mal weg“ gelesen und fand es sehr interessant und gut zu lesen. Ebenso geht es mir mit diesem Buch, wobei ich es noch um einiges persönlicher finde. Dem Leser wird der Mensch Hape Kerkeling näher gebracht, aber man wird auch durcheinander gebracht, finde ich. Zumindest das Bild wackelt etwas, welches man als Zuschauer von ihm hat. Unbegreiflich, was der Junge in seiner Kindheit durchmachen musste. Allerdings haben ihn diese Erlebnisse anscheinend zu dem gemacht, der er ist und zwar eben in meinen Augen ein wunderbarer Künstler und hervorragender Entertainer.

Das Buch lässt sich sehr gut lesen, unterhält und entfaltet eine schwierige Kindheit, die einen tapferen, starken, fröhlichen, optimistischen Menschen hervorgebracht hat. Allerdings stellt sich mir trotzdem die Frage, ob ich das Buch auch gut und eben unterhaltsam gefunden hätte, wenn es nicht um Hape Kerkeling geht, den ich eben vorher schon so mochte. Und die andere Frage ist, dass mir nicht ganz klar wurde, warum es das Buch nun geschrieben hat. Natürlich befreit man sich dadurch oder es ist auch eine Art Therapie, aber irgendwie hat das für mich auch alles so einen finanziell gewinnbringenden Beigeschmack. Aber, wie schon gesagt, das Buch kann man schnell weg lesen, hat keine Längen und bringt einem Hape Kerkeling näher. Also kann ich es nicht schlecht reden.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: