Urmel spielt im Schloss (Max Kruse)

Veröffentlicht 30. September 2015 von erlesenebuecher

Leierkasten, Luftballon & Durcheinandergegucke

Appetithäppchen: Direktor Zwengelmann erhält Besuch von seiner Nichte Naftaline. Als Reporterin interessiert sie sich besonders für die Gerüchte um die sprechenden Tiere auf der Insel Titiwu. So heftet sie sich an die Fersen von König Pumponell, der verspricht, sie mit auf die Insel zu nehmen. Urmel und Wutz werden vorsichtshalber in Pumponells Schloss untergebracht, doch kommt die Reporterin dem Geheimnis schnell auf die Spur.

Verfasser: Max Kruse (*19. November 1921 in Kösen) ist ein deutscher Schriftsteller und Kinderbuchautor. Neben der Reihe um das Urmel verfasste er verschiedene andere Reihen, etwa die “Löwe”-Bücher, “Der Morgenstern”, “Don Blech”, “Im weiten Land der Zeit” und “Lord Schmetterhemd”. Außerdem gehört er dem wissenschaftlichen Beirat der Giordana-Bruno-Stiftung an. Ein religionskritisches Werk ist das Buch “Antworten aus der Zukunft”, das 2008 erschienen ist. Das Buch ist eine Neuauflage des 2007 unter dem Pseudonym Friedhelm Schenitz veröffentlichten Buches “En(t)dzauberung. Herbst des Religionszeitalters”.

[K. Thienemanns Verlag (1995)]

Meine Meinung: Die ersten drei Bücher habe ich meinem Sohn vorgelesen und er fand sie ja trotz meiner Skepsis immer ganz gut. Bei diesem Buch wollte er aber ab der Hälfte des Buches nicht mehr. Ich hatte auch den Eindruck, dass dieses Buch gerade vom Schreibstil her stark von den vorherigen abweicht. Ich bin mir nicht sicher, ob es daran liegt, dass wir dieses Mal eine andere Ausgabe hatten. Jedenfalls war für mein Kind vieles nicht nachvollziehbar. Es ist erwachsener geschrieben und einiges wird nur angedeutet.

Das hätte mir eigentlich entgegen kommen sollen, aber auch ich fand diesen Teil wieder mal nicht besonders. Diese seltsame Dreiecksgeschichte zwischen Naftaline, dem König und dem Professor war völlig unspannend. Und leider passierte kaum viel mehr.

Das Highlight war auf jeden Fall der nächtliche Transport von Zwengelmann in den Zoo. Das Urmel treibt einigen Unsinn mit Zwengelmann. Das ist noch ganz lustig. Leider habe ich das nächste Buch schon gekauft und anscheinend muss ich es dann allein lesen…

Bewertung: 2 von 5 Punkten

Hier geht es zum 3. Teil

Hier geht es zum 5. Teil

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: