[Neuanschaffungen] Woche #42

Veröffentlicht 12. Oktober 2015 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Ich war ein bisschen frustriert, da ich zum Geburtstag so wenige Bücher geschenkt bekommen habe („Du hast ja schon so viele.“). Deshalb musste ich mir selbst einige kaufen… (Das erste war aber doch noch ein Geburtstagsgeschenk.)

Damit ihr mich nicht vergesst (Mitch Albom)

Mitch Albom soll auf Albert Lewis, den betagten Rabbi seiner Heimatgemeinde, nach dessen Tod die Trauerrede halten. So lautet der Wunsch des alten Mannes, und Mitch Albom besucht den Rabbi fortan regelmäßig, um ihn besser kennenzulernen. Zur gleichen Zeit trifft er auf Henry Covington, einen Pastor mit einer völlig anderen Glaubensgeschichte als der des Rabbi. Diese beiden Männer sind es, die Mitch Albom lehren, die Welt und den Glauben mit neuen und ganz anderen Augen zu sehen. [Wilhelm Goldmann Verlag (2010)]

__________________________________________________________________________

Emils wundersame Reise (Fabio Geda)

Emil ist erst 13 und hat doch schon mehr gesehen, als ein Kind je sehen sollte. Ohne Papiere hat er sich mit seinem Vater von Rumänien bis nach Italien durchgeschlagen. Doch als der ausgewiesen wird, ist er ganz auf sich allein gestellt. Seine einzige Hoffnung: Er muss seinen geliebten Großvater finden, den er nur aus Briefen kennt, und der mit seiner Artistengruppe in Berlin gastiert… [btb (2014)]

__________________________________________________________________________

Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch (Hans Rath)

Psychotherapeut Jakob Jakobi bekommt ungebetenen Besuch von einem Kerl namens Anton Auerbach. Sein Anliegen: Er möchte Jakobs Seele kaufen. Der Grund: Seit Jakobs Begegnung mit Gott ist diese Seele besonders wertvoll. Für wen? Für den Teufel natürlich. Und genau der behauptet Auerbach zu sein. Jakobi ist genervt. Warum nur treffen sich ausgerechnet in seiner Praxis die Mächte des Himmels und der Finsternis – oder Leute, die sich dafür halten? Jakob denkt nicht dran, seine Seele zu verkaufen oder „Toni“ für voll zu nehmen. Doch der vermeintliche Teufel hat das eine oder andere Ass im Ärmel. Mehr und mehr wird Jakobs Leben zur Hölle. Da wäre es wirklich gut, Gottes Beistand zu bekommen… [Rowohlt Verlag (2014)]

__________________________________________________________________________

King of Bollywood – Shah Rukh Khan und die Welt des indischen Kinos (Anupama Chopra)

Eine Lebensgeschichte, die so unglaublich ist wie Bollywood selbst: Filmkritikerin Anupama Chopra erzählt von Shah Rukh Khans einzigartigem Aufstieg – vom Niemand zum begehrtesten Schauspielstar Indiens, der zur Identifikationsfigur und Projektionsfläche einer ganzen Nation wurde. „King of Bollywood“ ist dabei mehr als ein bloßes Starporträt. Das Buch entführt seinen Leser auf einen fesselnden Streifzug durch die indische Film- und Kulturgeschichte. Eine kulturelle Offenbarung – nicht nur für Bollywood-Fans. [Rapid Eye Movies (2008)]

__________________________________________________________________________

Die Liebe deines Lebens (Cecelia Ahern)

Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt… [S. Fischer Verlag (2013)]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: