Die Opodeldoks (Paul Maar/ Sepp Strubel)

Veröffentlicht 6. Februar 2016 von erlesenebuecher

Spiegeleier, Hupfkisten & rundes Gras

Appetithäppchen: Wenn es dem kleinen Deldok nicht gelungen wäre, mit seiner selbstgebastelten Katapult-Drachen-Flugmaschine und seiner Freundin, der Henne Helene, eines schönen Tages über die Berge zu fliegen, wären sich die Opodeldoks aus dem Grasland und die Waldleute aus dem Waldland sicherlich bis heute fremd geblieben. Eine Parabel auf das Leben und zwischenmenschlichen Beziehungen, witzig und einfallsreich erzählt von Sepp Strubel nach einer Idee von Paul Maar.

Verfasser: Josef „Sepp“ Strubel (* 3.10.1939 in Worms) ist deutscher Schauspieler, Filmemacher, Drehbuchautor, Regisseur, Kinderbuchautor, Maler und Bildhauer. Sepp Strubel schrieb die Drehbücher für zahlreiche Filme, unter anderem für die Augsburger Puppenkiste, führte Regie und war seit 1965 an der Produktion von etwa 70 Filmen für die ARD-Sendung „Sandmännchen“ beteiligt. Strubel lebt heute in Augsburg.

[Verlag Friedrich Oetinger (1985)]

Meine Meinung: Das Buch habe ich 1989 zu Weihnachten bekommen. Ach, ist das lange her. Aber ich fand es damals großartig und fand es sehr schön und lustig.

Nun habe ich es zum vierten Mal gelesen und zwar meinem Kind vorgelesen. Die Faszination der Opodeldoks ist immer noch da. Vor allem die erste Hälfte im Grasland ist toll. Es wird erzählt, wer die Opodeldoks sind, wie sie leben, was sie essen und wie es im Grasland aussieht. Und es werden die tollen Erfindungen von Deldok (auch mit ausführlichen Zeichnungen) vorgestellt.

Deldok möchte aber aus dem Grasland raus und wissen, was hinter den Bergen ist. Das findet er auch heraus und landet im Waldland. Allerdings sind die Bewohner auf Opodeldoks gar nicht gut zu sprechen, warum nur…

Die Geschichte wird spannend und bleibt unterhaltsam. Mir war das jetzt manchmal aber etwas zu oberflächlich. Mein Sohn jedoch mochte die Geschichte sehr und hat vor allem über den schwerhörigen Mogli-Opa gelacht, der alles falsch versteht. Am besten fand er die Küken am Ende.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: