Die Wilden Hühner – Fuchsalarm (Cornelia Funke)

Veröffentlicht 27. Februar 2016 von erlesenebuecher

Hauptquartier, Bagger & O.S.

Appetithäppchen: Die Wilden Hühner sind in heller Aufregung: Sprotte hat „Fuchsalarm“ gegeben! In der Geheimsprache der Mädchenbande heißt das größte Gefahr, Lebensgefahr. Und es geht auch wirklich um Leben oder Tod: Sprottes Oma will nämlich ihre Hennen schlachten! Das können die Mädchen natürlich nicht zulassen und beschließen, ihre heiß geliebten Maskottchen zu entführen…

Verfasserin: Die Autorin dieser Kultserie, Cornelia Funke, ist eine der beliebtesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen, nicht nur in Deutschland, sondern auch international Preise, Auszeichnungen und vordere Plätze auf den Bestsellerlisten gehören dazu, aber eben auch die umfassende Verehrung ihrer Leserinnen und Leser. Cornelia Funke wurde 1958 in Westfalen geboren, studierte Pädagogik und Grafik und fing nach mehreren Jahren als Illustratorin an selbst zu schreiben. Sie lebt in Hamburg, wo sie mit Mann, zwei Kindern, Hund und Pferden ein Haus in einem großen verwilderten Garten bewohnt.

[Cecilie Dressler Verlag (1998)]

Meine Meinung: Die Abenteuer um die Wilden Hühner und die Pygmäen gehen weiter. Dieses Mal müssen die Wilden Hühner die echten Hühner von Oma Slättberg vor ihr retten. Da dies sehr schwierig wird, werden die Pygmäen zur Unterstützung dazu geholt. Allerdings hat sich Oma Slättberg nun auch noch eine Waffe besorgt…

Es ist wie bereits die letzten beiden Teile ein wirklich nettes Kinder-/Jugendbuch, aber irgendwie merkte ich bei diesem Buch ganz deutlich, dass ich nicht in der Zielgruppe bin. Die Mädels, allen voran Sprotte, waren mir in diesem Band zu zickig, pubertär und ständig meckerig und schlecht drauf. Ich war ja auch mal in dem Alter (tja, damals…), kann mich aber nicht erinnern, dass ich mich mit meinen besten Freundinnen ständig angemacht oder angezickt habe.

Ansonsten waren aber auch nette, lustige Dinge dabei. Vor allem Trude fand ich klasse, die Geschichte mit ihrem Cousin und natürlich ist der Wohnwagen der Knaller. Das ist ein Traum jeder Mädchenclique.

Befremdlich war in meinen Augen, dass der Vater von Willi mitten auf dem Schulhof Sprotte eine heftige Ohrfeige gibt, keiner wirklich eingreift und die Lehrerin ihn auch noch gehen lässt.

Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: