Das Meer der Seelen 1 – Nur ein Leben (Jodi Meadows)

Veröffentlicht 14. April 2016 von erlesenebuecher

Neuseele, Tempel & Schmetterling

Appetithäppchen: Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will…

Verfasserin: Jodi Meadows lebt im Shenandoah Valley, Virginia, zusammen mit ihrem Ehemann, einer Katze und einer alamierenden Anzahl an Frettchen. Schon lange ist sie ein überzeugter Bücherwurm und wollte eigentlich schon immer Schriftstellerin sein, spätestens aber seitdem sie sich dagegen sntschieden hatte, Astronautin zu werden.

[Wilhelm Goldmann Verlag (2012)]

Meine Meinung: Und wieder beginn ich eine Buchreihe. Das muss langsam aufhören, ich komme einfach nicht gegen diese Reihen an. In der Mitte des Buches dachte ich, dass ich abbrechen muss und somit meine Liste der angefangenen Buchreihen schone, aber das Ende hat dann doch wieder überzeugt.

Es handelt sich also um ein durchwachsenes Buch. Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut. Etwas abgefahren, interessant und à la Science Fiction. Es gibt genau eine Millionen Seelen, die immer wiedergeboren werden. Nur Ana ist anders, sie ist neu und wurde nicht wiedergeboren. Sie versucht diesen Umstand zu verstehen und geht in die Stadt Heart. Dort trifft sie aber auf Gegenwind und Schwierigkeiten. Allerdings hilft ihr Sam, die Musik und ihre natürliche Neugier.

Zwischendurch fand ich das Buch aber wirklich schlecht. Es war in der Mitte langweilig und vor allem habe ich mich ganz oft gefragt, ob ich einige Seiten überlesen habe. Sam und Ana lernen sich im Wald kennen, er pflegt und umsorgt sie. Später wird auf diese Zeit ab und an zurück geschaut und erzählt, wie einschneidend und wichtig diese war und was sich alles zwischen den Beiden abgespielt hat. Hä? Das ging doch alles nur ein paar Seiten. Da hätte die Autorin den Leser auf jeden Fall viel intensiver mit ins Geschehen hineinnehmen müssen.

Gegen Ende gewinnt das Buch allerdings nochmal ordentlich an Fahrt und wird sogar richtig spannend und hat einige aufregende Wendungen zu bieten, so dass ich eben doch weiterlesen werde.

Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: