Verführerisches Zwielicht (Jeaniene Frost)

Veröffentlicht 2. Mai 2016 von erlesenebuecher

Besessenheit, Kevlarweste & Salzstreuer

Appetithäppchen: Der Vampir Bones ist einer der tödlichsten Kopfgeldjäger Amerikas, und als ihm in New Orleans die Voodoo-Königin Marie Laveau 100.000 Dollar für die Beseitigung zweier Ghule bietet, nimmt er den Auftrag ohne zu zögern an. Doch plötzlich befindet er sich selbst im Fadenkreuz eines vampirischen Killers… Diese packende Story spielt, bevor Bones Cat kennen lernte. Außerdem enthält “Verführerisches Zwielicht” eine Geschichte darüber, was im Urlaub des heißesten Vampirpaars der Welt schief gehen kann, und eine Story aus der beliebten Welt von Cat & Bones.

Verfasserin: Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen.

[Blanvalet (2012)]

Meine Meinung: Ich mag Kurzgeschichten nicht so gerne, aber bei diesem Buch hat mich das nicht so gestört. Es sind drei ganz unterschiedliche Geschichten. Die erste handelt von den üblichen Protagonisten. Bones und Cat sind im Mittelpunkt, aber auch Ian, Mencheres, Denise, Spade und Kyra sind dabei. Es geht um einen mächtigen Dämon, der plötzlich von Bones und einigen seiner Freunde Besitz ergreift. Wie kann Cat Bones und ihre Freunde retten, ohne sie zu verlieren?

Die Geschichte ist schon spannend, aber irgendwie nerven mich Cat und Bones, vor allem Cat mit ihrer rotzigen, impulsiven, zickigen Art stört mich immer mehr. Sie entwickelt sich Null weiter und mir scheint es fast, Frau Frost gehen die Ideen aus. Es gibt nur immer neue Kombinationen: dämonenbesessene Vampire, Halb Mensch – halb Dämone, Halb Vampir – halb Mensch,.. Aber natürlich lässt sich die Geschichte schnell weglesen und unterhält.

Die beiden anderen Geschichten fand ich schon besser. Vor allem die zweite. Diese spielt in der catlosen Zeit, als Bones noch Kopfgeldjäger war. Er soll zwei Ghule jagen, die sich doch als mächtiger erweisen, als er erst denkt. Ob er das schafft?

Ich fand die Story sehr spannend und erholsam, da mal keine Sexszenen oder gegenseitiges Gepiesacke dabei war. Prima.

Die letzte Geschichte war ebenfalls interessant, allerdings thematisch nicht neu. Es geht um Elise, eine zurückgezogene Vampirin, die von Menscheres verwandelt wurde. Sie trifft auf den Menschen Blake, der aber von einem Dämonen besessen ist (Huch, kennt der Leser ja schon aus der ersten Geschichte). Um den Dämonen zu stoppen, muss Blake als Wirt getötet werden. Nur entwickelt Elise Gefühle für Blake, von denen sie dachte, die wird sie nie wieder haben. Welch Schlamassel.

Diese Geschichte war aber sehr erfrischend, da die Charaktere neu waren.

Bewertung: 3,5 von 5 Punkte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: