Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner (Kerstin Gier)

Veröffentlicht 13. Juni 2016 von erlesenebuecher

Muttermundorgasmus, Tomaten & DIE TANTE

Appetithäppchen: Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennenlernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie einen Unfall hat und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist – fünf Jahre zuvor. Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden…

Verfasserin: Kerstin Gier lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach. Sie schreibt mit sensationekken Erfolg Romane. „Für jede Lösung ein Problem“ und ihre „Mütter-Mafia“-Romane wurden dank Mundpropaganda Bestseller und mit enthusiastischen Kritiken bedacht. Durch ihre Jugendbücher „Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“ ist ihre Fangemeinde noch größer.

[Bastei Lübbe (2011)]

Meine Meinung: Obwohl ich schon so viel von Kerstin Gier gelesen habe, überrascht sie mich immer mal wieder, z. B. mit diesem Buch. Anhand des Covers, Klappentextes und einigen Passagen im ersten Drittel habe ich mit einem netten Frauenroman (Chick lit) à la Ildikó von Kürthy gerechnet. Und natürlich bekommt der Leser hier auch genau so einen unterhaltsamen Roman, aber eben viel mehr.

Kati ist zwischen zwei Männern hin und her gerissen und der Leser fiebert mit. Gier versteht es nachvollziehbar ihr Gefühlschaos – die Büchse der Pandora – darzustellen. Was für ein Dilemma, das sich keiner wünscht (der bei Verstand ist). Und nicht jeder hat die Chance durch die Zeit zu reisen und neu zu entscheiden… Allerdings mischt das Schicksal ordentlich mit.

Ich war völlig gefangen, vor allem emotional. Das Ende war etwas dick aufgetragen, hat mir aber vorzüglich gefallen. Die Protagonisten sind hervorragend, man hat sie direkt vor Augen und denkt, man kennt sie schon ewig.

Klar ist einiges etwas überzogen und gewollt komisch dargestellt (z.B. Linda), aber es ist stets unterhaltsam und insgesamt eben sehr schön, intelligent und zum (Neu)Verlieben.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: