Die sieben Königreiche 2 – Die Flammende (Kristin Cashore)

Veröffentlicht 16. März 2018 von erlesenebuecher

Greifvogelmonster, Bewusstsein & Small

Appetithäppchen: Wer hat Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen – nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft…

Verfasserin: Kristin Cashore wuchs als zweite von vier Schwestern in einem kleinen Ort in Pennsylvania auf. Sie studierte am Center for the Study of Children’s Literature in Boston und hat in vielen Berufen gearbeitet, unter anderem als Packerin in einer Bonbonfabrik sowie als Lektorin und Texterin. Kristin Cashore lebt und schreibt in Boston.

[Carlsen (2009)]

Meine Meinung: Schon der erste Teil dieser Trilogie hat es mir angetan. Der zweite Band begann genauso vielversprechend und gerade die erste Hälfte des Buches war klasse. Wir befinden uns zwar nicht mehr in den sieben Königreichen, sondern in den Dells östlich des Gebirges, aber auch da gibt es Könige und Kriege. Und es gibt Monster! Sind es in den sieben Königreiche die Beschenkten, die besonders sind, sind es hier die Monster. Und es gibt die Monster nicht nur bei Menschen, sondern vor allem bei Tieren. Man erkennt sie an ihrer Farbe, ihrer z.B. strahlend blauen Haut oder dem goldenem Fell. Fire ist auch ein Monster, das einzige menschliche. Sie hat leuchtend rote Haare und ist wunderschön, so dass alle Menschen um sie herum von ihr eingenommen sind. Sie kann deren Bewusstsein beeinflussen, wenn diese sich nicht dagegen wehren. Sie hätte also das Potenzial genauso manipulativ und böse wie ihr Vater zu werden, aber sie ist ganz anders…

Fire ist eine faszinierende Protagonistin, die einen ganz einnimmt, und das, obwohl man als Leser nichts von ihrer Schönheit hat, sondern nur die Schönheit und vor allem Vielseitigkeit ihres Charakters erforschen kann. Es gibt aber auch so viele andere großartige Charaktere in diesem Buch. Es ist wie schon der erste Band, ein wunderbares Jugendbuch, welches nicht zu viel will. Die Autorin schafft es, bei einer wirklich guten Idee zu bleiben und diese geschickt auszuarbeiten. Viele verlieren sich und den Plot, da sie zu viel wollen. Das Buch wirkt bescheiden und doch verzaubert es mit der Geschichte.

Leider nahm in der zweiten Hälfte des Buches die Handlung ein wenig an Fahrt zu, was viele Leser vielleicht gut fanden, da es spannender wurde. Aber dadurch wurde es auch ein wenig wirr und der Zauber ließ etwas nach. Ebenfalls irritierten mich etwas die vielen Sequenzen, in denen es um Fires Schmerzen ging. Ihr tut andauernd irgendetwas weh. Vielleicht sind die Monster auch einfach schmerzempfindlicher oder natürlich ist das wohl auch realistischer, aber mich nervte es leicht.

Ansonsten freue ich mich aber sehr auf den dritten Band, da der Beschenkte Leck schon eingeführt wurde und es wieder in die sieben Königreiche zu seinen Nachfahren geht.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 1. Teil

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: