Bartimäus 3 – Die Pforte des Magiers (Jonathan Stroud)

Veröffentlicht 2. März 2019 von erlesenebuecher

Siebenmeilenstiefel, Glaspalast & Fischsuppe

Appetithäppchen: Der einstige Zauberlehrling Nathanael ist zum jüngsten Informationsminister der Geschichte aufgestiegen und damit am Ziel seiner Träume, im Zentrum der Macht. Doch seine neue Position bringt Gefahren mit sich – und neue Gegner. Nathanael, sein starrköpfiger Helfer Bartimäus und Widerständlerin Kitty müssen sich erneut zusammenraufen und verhindern in allerletzter Sekunde, dass die Dschinn – wehe, wenn sie losgelassen! – die alte Ordnung aus den Angeln heben. Doch der Preis für den Frieden ist hoch…

Verfasser: Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. noch während er als Lektor für Kindersachbücher arbeitete, verfasste er bereits seine ersten eigenen Kinderbücher und beschloss bald, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina, einer Grafikerin und Illustratorin für Kinderbücher, und den gemeinsamen Kindern in St. Albans. Für den dritten Band der Bartimäus-Trilogie, „Die Pforte des Magiers“, wurde Jonathan Stroud mit der Corine 2006 in der Sparte Jugendbuch ausgezeichnet.

[blanvalet (2006)]

Meine Meinung: Nathanael findet als Protagonist zu alter Stärke zurück. Er merkt, dass er irgendwie anders ist als die Zauberer der Regierung und seine Karriere zwar steil bergauf ging, er aber immer noch nicht so richtig weiß, wo er hingehört. Erst am Ende mithilfe von dem Dschinn Bartimäus und der Gewöhnlichen Kitty findet er Erfüllung.

Aber erstmal zum Anfang. Der Leser verfolgt den Werdegang Nathanaels alias John Mandrake, der mit der Regierung versucht die Aufstände der Gewöhnlichen zu beenden. Er hat weiterhin Bartimäus bei sich, dessen Kräfte aber stetig schwinden, da Mandrake ihn nicht regelmäßig entlässt, damit er in der anderen Welt wieder Kraft sammeln kann. Kitty währenddessen erholt sich von dem Rückschlag und arbeitet an einer neuen Aufgabe. Sie wird die Assistentin eines Zauberers und lernt heimlich von ihm.

Es geht immer wieder um die Zusammenarbeit der Menschen und der Zauberwesen, die viele komplett ausschließen. Allerdings erfährt Nathanael plötzlich, dass ein hochrangiger Zauberer einen neuen Weg gehen will, der katastrophal enden könnte. Zum Glück findet Kitty eine andere Möglichkeit der Zusammenarbeit…

Es machte dieses Mal wieder großen Spaß das Buch zu lesen. Es ist erfrischend, da gerade die Protagonisten mal etwas anders, neu, unberechenbar sind. Die verschiedenen Erzählsichten unterhalten und lockern den teilweise etwas zähen Plot auf.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Hier geht es zum 2. Teil

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: