Das Lied von Eis und Feuer 9 – Der Sohn des Greifen (George R. R. Martin)

Veröffentlicht 1. Juni 2019 von erlesenebuecher

Die Verwehten, Grauschuppen & Stinkender Haushofmeister

Appetithäppchen: In Essos herrscht Daenerys Targaryen über eine Stadt, die auf Staub und Tod errichtet wurde. Die Sklaverei und der Sklavenhandel von Meereen gehören zwar der Vergangenheit an, aber die Freiheit ihrer Untertanen ist noch immer bedroht. Denn nicht nur die Söhne der Harpyie planen den Untergang der Barbarenkönigin und ihrer Drachen, die gesamte zivilisierte Welt von Volantis bis Qarth ist in Aufruhr. Allerdings sind nicht nur Feinde, sondern auch Freier und Prinzen auf dem Weg zu Daenerys. Einer von ihnen ist Tyrion Lennister, ein verurteilter Mörder. Einer seiner Gefährten ist der Sohn des Greifen. Ihn umgibt ein gefährliches Geheimnis, das Daenerys‘ Anspruch auf den Eisernen Thron von Westeros zunichtemachen könnte. An der Mauer versucht John Schnee, der neue Lord Kommandant der Nachtwache, seine Männer auf den kommenden Winter und die Lange Nacht vorzubereiten. Aber wird er, umgeben von Feinden und falschen Freunden, konfrontiert mit Wildlingen, Wiedergängern und Stannis Baratheon, den richtigen Weg finden? Derweil hat Brandon Stark endlich das Ziel seiner langen Reise erreicht. Was wird ihn die dreiäugige Krähe, die ihm Flügel versprochen hat, wirklich lehren?

Verfasser: George Raymond Richard Martin, 1948 in Bayonne/ New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Sein mehrteiliges Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fee, New Mexico.

[Penhaligon (2012)]

Meine Meinung: Endlich durfte ich erfahren, wie es mit vielen meiner Lieblingsprotagonisten weiterging. Diese wurden schon leidlich vermisst.

Obacht Spoiler!

Tyrion landet in Pentos und begibt sich dann auf die Reise nach Meereen zu Daenerys. Er reist mit einigen interessanten Leuten, hinter denen mehr steckt, als man zunächst erahnt. Immer wieder wechseln seine Gefährten, es wird nie langweilig und Tyrion verliert zum Glück nicht seine spitze Zunge.

Daenerys regiert in Meereen, hat aber gegen Aufständische zu kämpfen. Ihre Drachen kann sie nicht nutzen und ihrem Verlangen darf sie nicht folgen.

Ich habe immer mehr das Gefühl, dass es wirklich unbedingt Zeit wird, dass sich die ganze Handlung wieder auf Westeros zentriert. Daenerys soll endlich losreisen. Ich mag die anderen Länder nicht, ich kann gar nicht genau beschreiben warum. Ich habe lange darüber nachgedacht. Es ist anders in Pentos, Valyria und Meereen. Das ist eigentlich gut, da es Martin gelungen ist, dieses eindringlich zu verdeutlichen. Aber Westeros ist eben Westeros. Dort gehört der Schwerpunkt der Handlung hin. Und vor allem hat Westeros doch schon genug zu bieten. Es reicht langsam mit Schauplätzen und Charakteren. Es wird immer unübersichtlicher und ich habe das Gefühl, kein Handlungsstrang führt zum Höhepunkt und wird dann entschlungen und befriedigend gelöst. Es sollen doch nur noch Band 11 und 12 letztendlich folgen. Aber ich habe noch Band 10 vor mir, vielleicht liefert der ja einige Antworten… aber irgendwie bezweifle ich das.

Jon Schnee im Norden macht sich bereit gegen die Gefahr jenseits der Mauer zu kämpfen, hat aber auch einige Probleme diesseits der Mauer zu erledigen. Aus diesem Handlungsstrang erhoffe ich mir am meisten.

Es ist natürlich insgesamt Meckern auf hohem Niveau. Die Welt, die Sprache, die Protagonisten, die Martin erschaffen hat, sind nichtsdestotrotz atemberaubend. Vor allem freue ich mich darauf nach Band 10 endlich die Serie ab Staffel 5 komplett zu schauen.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 8. Band

Hier geht es zum 10. Band

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: