Das Lied von Eis und Feuer 10 – Ein Tanz mit Drachen (George R. R. Martin)

Veröffentlicht 13. Juli 2019 von erlesenebuecher

Harpyie, Sturmkrähen & Fahle Mähre

Appetithäppchen: Das Schicksal des Nordens entscheidet sich in Winterfell, wohin Stannis Baratheon mit Feuer und Schwert gezogen ist, um Arya Stark aus den Fängen Roose Boltons zu befreien – oder bei dem Versuch zu sterben. Währenddessen schmieden Lord Wyman Manderly und Arnolf Karstark ihre eigenen, verräterische Pläne… In Meereen steht Daenerys Targaryen zwischen zwei Freiern: Hizdahr zo Loraq, ein Adliger von alter ghiscarischer Abstammung, und Quentyn Martell von Dorne halten um ihre Hand an. Für einen der beiden muss Daenerys sich wohl oder übel entscheiden. Doch könnte sie ihrem Herzen folgen, würde sie ihren Liebhaber Daario Naharis heiraten, einen Söldner, so wild und grausam wie ihr Drache Drogon. An der Mauer schmiedet derweil Jon Schnee Bündnis um Bündnis gegen die Anderen. Dabei wird er zwar von der zwielichtigen Roten Priesterin Melisandre unterstützt, doch kann er auch auf die Loyalität seiner eigenen Männer vertrauen?

Verfasser: George Raymond Richard Martin, 1948 in Bayonne/ New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Sein mehrteiliges Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fee, New Mexico.

[Penhaligon (2012)]

Meine Meinung: Es ist geschafft, das vorerst letzte Buch der fantastischen Reihe liegt hinter mir. Es sind immer noch etliche Fragen offen, die Handlungsstränge werden eher komplexer, als dass sie sich lösen und auch die Personen nehmen nicht ab.

Teilweise war es schon sehr anstrengend immer wieder beieinander zu haben, wer nun wo was macht und was gerade die anderen nochmal machen usw… Ich bin gespannt, ob Martin das letzte Buch bzw. die letzten beiden Bücher noch veröffentlicht. Ich glaube, er hat sich da irgendwie verfranzt und dadurch, dass die Serie nun mal einfach anders und erfolgreich weitergelaufen ist, weiß er auch nicht mehr, wie er das nun alles zu einem ansprechenden Ende bringen soll.

Ab hier Spoileralarm:

Falls es aber irgendwann einmal so weit ist, versuche ich kurz zu rekapitulieren, was jetzt am Ende alles passiert ist. Stannis ist angeblich tot, zumindest hat Ramsay Bolton das behauptet. Theon und Sansa konnten fliehen und sind bei Asha und dem Bankier der Eisernen Bank gelandet.

Quentyn Martell hat die beiden Drachen frei gelassen, ist dabei umgekommen und Ser Barristan hat gerade in Meereen das Sagen, die Yunkai sitzen vor der Tür, eine Pest unter sich, und greifen an. Daenerys ist währenddessen auf Drogons Rücken weggeflogen und wird von vielen für tot gehalten. Sie ist aber abgeschieden im dothrakischen Meer auf das Khalasar von Khal Jhago getroffen.

Cersei hat den Weg der Buße hinter sich, ist jetzt wieder im Palast bei Tommen, der aber noch immer traurig ist, da Margaery noch in Haft bei den Gläubigen Brüdern ist. Cerseis Prozess steht ihr noch bevor, aber ihr schweigsamer Ritter soll für sie kämpfen. Kevan Lennister, ihr Onkel, möchte mit Dorne und Rosengarten Frieden schließen, wird am Ende jedoch von Varys ermordet.

Jaime ist mit Brianne in die Flusslande geritten und Tyrion und Jorah Mormont sind bei den Yunkai, gerade aus der Sklaverei entkommen, auf dem Weg zu Daenerys, wissen nur noch nicht richtig wie.

Der Greif, der angeblich Aegon Targaryen ist hat mit Jon Connington seine alte Burg erobert und möchte nun die Umgebung sich untertan machen, um Daenerys entsprechend zu erwarten, und so hofft er, zu heiraten.

Jon Schnee hat gerade mit Tormund Riesentod ein Bündnis geschlossen, möchte die restlichen Wildlinge aus Hartheim holen, als er hinterücks von seinen geschworenen Brüdern erstochen wird… Warum das eigentlich? Was für ein Mist!

Tja, ich kann noch nicht mal sagen, dass ich mich auf die nächsten Bücher freuen würde. Es war schon eine ziemlich lange Reise und gerade die letzten drei Bände waren sehr langwierig und teilweise anstrengend. Aber es ist nichtsdestotrotz ein monumentales Werk, welches ich jedem empfehlen kann. Am meisten freue ich mich, dass ich endlich die Serie zuende gucken und mitreden kann.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Hier geht es zum 9. Band

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: