Die Rätsel von Schloss Finkenstein (Markus Spang)

Veröffentlicht 21. August 2019 von erlesenebuecher

Goldkäfer, Rätsel & Palindrom

Appetithäppchen: Schloss Finkenstein ist in Gefahr! Anna, Fred und Opa Drechsler haben exakt eine Woche Zeit, um das Testament des verstorbenen Grafen Otto von Finkenstein zu finden – sonst wird das Schloss in ein Golfhotel umgewandelt und Opa Drechslers Häuschen dem Erdboden gleichgemacht. Aber der gute Graf hat seinen letzten Willen in sieben Rätsel gepackt. Und die haben es in sich…

Verfasser: Markus Spang, 1972 in Karlsruhe geboren, beschäftigte sich eine Zeit lang mit Philosophie und Kunstgeschichte und studierte dann Illustration in Krefeld und Münster. Heute lebt er in Köln, malt Bilder, zeichnet Schriftenund schreibt Texte. Sein Faible für Rätsel und sein Lieblingsschloss am Rhein haben ihn zum vorliegenden Band inspiriert. Bisher wurden bei dtv junior „Die Rätsel von Schloss Finkenstein“ und „Die Rätsel der Alhambra“ sowie „Wirbel in der Weihnachtswerkstatt“ veröffentlicht.

[dtv (2008)]

Meine Meinung: Wir haben so lange an dem Buch gelesen. Das lag aber nicht daran, dass es langweilig war, sondern daran, dass mein Sohn immer so schnell eingeschlafen ist und vieles nicht mitbekommen hat, wir wieder zurückspringen mussten, er wieder eingeschlafen ist… Also eigentlich habe ich das Buch zwei- oder dreimal gelesen.

Zurück zum Inhalt: Die Geschwister Anna und Fred verbringen einige Tage bei ihrem Stiefopa Opa Drechsler. Dieser lebt in einem kleinen Gärtnerhäuschen, das zu dem großen Schloss Finkenstein gehört. Otto von Finkenstein, der große Rätselliebhaber, hat es ihm damals überlassen. Nun ist aber leider das Testament verschollen und der Ottos Enkel Detlef will Opa Drechsler aus dem Haus werfen. Auch das Rätselmuseum im Schloss ist in Gefahr. Anna, Fred und Opa Drechsler haben nur wenige Tage Zeit das Testament zu finden, aber dafür müssen sie einige knifflige Rätsel lösen.

Ich fand das Buch eigentlich klasse. Es waren wirklich gute Rätsel dabei und man musste bei einigen Szenen richtig aufpassen, um alles mitzubekommen. Man musste aber auch aktiv werden, mithilfe einer Chiffrierscheibe Texte entschlüsseln, Seiten gekonnt falten, uvm.

Mein Sohn war nicht ganz so begeistert, das liegt aber wohl daran, dass er vieles nicht so genau mitbekommen hat, da er immer eingeschlafen ist. Ich denke, dass es ein tolles Kinderbuch für Größere ist, da es spannend ist, sie einiges lernen, selbst rätseln und überlegen müssen.

Ich hätte mir bei den Wendungen in der Geschichte etwas mehr Ausführlichkeit gewünscht, damit sie nicht so abrupt sind und der Leser dadurch etwas auf der Strecke bleibt. Allerdings bin ich auch nicht so richtig die Zielgruppe.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: