[Rezension] Shah Rukh Can – Das Leben des Superstars Shah Rukh Khan (Mushtaq Shiekh)

Veröffentlicht 4. Oktober 2019 von erlesenebuecher

Manierismus, Verbindung & Devdas

Appetithäppchen: Wie ist Indiens größter Superstar Shah Rukh Khan zum Film gekommen? Was liebt er an seiner Frau Gauri am meisten? Warum schafft gerade er es immer aufs Neue, ein Milliardenpublikum zu fesseln? Und was gibt es noch über ihn zu wissen, was uns das Internet nicht verrät? Alle Antworten enthält diese einzigartige und unterhaltsame Star-Biographie. Autor Mushtaq Shiekh kennt Shah Rukh Khan noch aus den Anfangstagen seiner schillernden Karriere. Als fester Bestandteil eines eingeschworenen Kreises um den Megastar ist Mushtaq immer mal wieder in Shah Rukh Khans Filmen zu sehen, schreibt für ihn Drehbücher und gilt mehr als Familienmitglied denn als Kollege. Näher werden Sie Shah Rukh Khan nicht kommen!

Verfasser: Mushtaq Shiekh ist ein fester Bestandteil der prominenten Filmwelt in Indien – und kann bereits auf eine 14 Jahre dauernde Karriere zurückblicken. Seine erste Begegnung mit der Filmindustrie hatte er als junger Nachwuchsreporter des G-Magazins mit erst sechzehn Jahren. Dann wechselte Mushtaq zu Star & Style und wurde dort der jüngste Herausgeber eines Filmmagazins. In den verganenen Jahren hat Mushtaq die Rolle des Kommentators hinter sich gelassen und ist ins Filmgeschäft gewechselt, indem er vom Journalisten zum Drehbuchschreiber avancierte.

[Rapid Eye Edition (2009)]

Meine Meinung: Anscheinend ist dieses Buch DIE Biographie Shah Rukh Khans im deutschsprachigen Raum. Es ist auch sehr ausführlich, aber leider in meinen Augen sehr schlecht strukturiert. Zum Glück habe ich vorher „King of Bollywood“ gelesen, so dass ich schon einen Überblick über Shah Rukh Khans Leben hatte. Ansonsten hätte ich den Zeitsprüngen, Doppelungen und Unmengen von Namen nicht folgen können.

Shiekh berichtet erst von Khans beruflichen Anfängen, springt dann immer mal wieder in seine Kindheit, um später genau diese berufliche Anfangszeit noch einmal aufzurollen, als es um seine Beziehung zu Gauri geht. Des Weiteren merkt man deutlich, dass hier nicht ganz objektiv geschrieben wird. Shiekh rühmt sich mit seiner Freundschaft zu SRK und man merkt, dass er ihm ab und an deutlich in den A… kriecht. Auch das fand ich bei „King of Bollywood“ um einiges gelungener, so wurden bei Shiekh einige Passagen einfach weggelassen oder nur ganz kurz gestreift, wenn es eben Situationen waren, die SRK nicht gut da stehen ließen (z.B. der Ärger mit dem Reporter nach Maya Memsaab).

Allerdings muss man sagen, dass man das Gefühl hat SRK etwas näher zu kommen, wobei das Buch auch deutlich macht, dass das eben nur eine Illusion ist. Großartig bleibt natürlich der Erfolg von SRK, die Filme sind vielfältig und werden teilweise sehr gut in dem Buch vorgestellt. Kajol kam wieder mal etwas zu kurz in meinen Augen und es fehlen natürlich so viele gute Filme der letzten Jahre.

Bewertung: 3 von 5 Punkten

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: