[Rezension] Die Glücksbäckerei 8 – Die magische Schule (Kathryn Littlewood)

Veröffentlicht 10. Mai 2020 von erlesenebuecher

Blätterteig-Schildkröte, Salzgolem & Gigantischer Dämmerungsbanyan

Appetithäppchen: Unglaublich – Rose ist in ein Zauberbäcker-Internat aufgenommen worden! Zusammen mit Jugendlichen aus aller Welt wetteifert sie um den begehrten Ausbildungsplatz bei einem Großmeister – und das ist nur eine von vielen Herausforderungen, die die junge Glücksbäckerin erwarten. Noch kniffliger ist es, die drei Gespenster zu erlösen, die Rose auf Schritt und Tritt verfolgen. Und fast unlösbar das Problem, eine Mitschülerin zu retten, die sich mit schwarzer Magie eingelassen hat. Ohne Zweifel: eine der schwierigsten Backprüfungen, die Rose je meistern musste!

Verfasserin: Kathryn Littlewood ist Schriftstellerin, Schauspielerin und Comedian, lebt in New York, arbeitet oft in Los Angeles – und hat eine ebenso große Schwäche für pain au chocolat wie für Kinderbücher. Sie ist eine leidenschaftliche Köchin, aber eine fürchterliche Bäckerin und gibt zu, dass ihr noch nie ein Kuchen geglückt ist. Essen tut sie ihn dennoch für ihr Leben gern!

[S. Fischer Verlag (2019)]

Meine Meinung: Das hat richtig Spaß gemacht. Ich dachte schon das ein oder andere Mal, ob ich diese Reihe abbreche, jedoch haben die Cover mich immer wieder gekriegt. Aber dieser Teil war mal wieder richtig prima.

Rose ist für vier Tage auf ein Zauberbäckerinternat mit ihrer Freundin Nevika eingeladen. Dort „duellieren“ sich vier Mädchen und vier Jungs in der Küche mithilfe magischer Bäckereien um einen Ausbildungsplatz bei einem Großmeister. Natürlich sind das schon mal Grundvoraussetzungen für ein gutes Jugendbuch. Wir haben die Internatsituation, einen Wettbewerb, unterschiedliche Charaktere, kleine, verschiedene, lustige Tiere als Vertraute der Teilnehmer und ein großes Geheimnis, welches die Schule verbirgt. Das kann ja nur gut werden.

Ich fühlte mich prächtig unterhalten, wollte immer wissen, wie es weitergeht und die Seiten flogen nur so dahin. Da störte auch nicht, dass am Ende doch wieder Roses Familie auftauchen musste (warum nur?) und dass ich mir wieder mal mehr Gebacke mit tollen, geschichtsträchtigen Zutaten gewünscht hätte.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Hier geht es zum 7. Teil

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: