Neuanschaffungen

Alle Beiträge in der Kategorie Neuanschaffungen

[Neuanschaffungen] Woche #47

Veröffentlicht 17. November 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Versuch macht klug! Momentan in aller Munde:

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten (Alice Hasters)

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen? Darf ich mal deine Haare anfassen?, Kannst du Sonnenbrand bekommen?, Wo kommst du her? Wer solche Fragen stellt, meins ist meins nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören. Alice heißt das erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei Wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand unserer Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im erst Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden. [hanserblau (2019)]

[Neuanschaffungen] Woche #44

Veröffentlicht 5. November 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Noch ein Geschenk:

Der kleine Lord (Frances Hodgson Burnett)

Nach dem Tod seines Vaters wird der kleine Cedric Errol aus New York nach England zu seinem kaltherzigen Großvater, dem Earl of Dorincourt, geschickt. Dieser nimmt ihn trotz der standeswidrigen Ehe seines jüngsten Sohnes als letzten Anwärter für den Grafentitel bei sich auf. Cedrics Mutter, eine Amerikanerin, darf das Anwesen des Earls aufgrund seiner Vorurteile und Standesdünkel nicht betreten. Durch sein offenes, freundliches Wesen gelingt es dem kleinen Lord, seinen Großvater für sich einzunehmen und zu überreden, das Armenviertel des Dorfes instand zu setzen. Nach und nach erkennt der Earl nicht nur die Liebenswürdigkeit seines Enkels, sondern auch das rechtschaffene und gütige Wesen der Mutter, und schließlich heißt er auch sie in seinem Schloss willkommen. [Knesebeck (2019)]

[Neuanschaffungen] Woche #43

Veröffentlicht 22. Oktober 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Nachträgliche Geburtstagsgeschenke:

Ein neuer Himmel (Margit Steinborn)

Würzburg 1933: Kurz nach der Machtergreifung verliert die junge Jüdin Hannah Rosenberg ihre Stelle als Musiklehrerin. Auf dem abgelegenen Sandnerhof findet sie ein neues Zuhause für sich und die kleine Melina, aber auch auf dem Land wird es immer gefährlicher. Während Hannah ein Leben im Verborgenen führen muss, macht Peter Hagen, der Mann, den sie immer noch liebt, schnell Karriere im Reichsministerium. Als dem ehrgeizigen Juristen klar wird, dass er für den beruflichen Erfolg seine Seele verkauft hat, ist es fast zu spät für ihn, das Richtige zu tun… [Tinte & Feder (2020)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Feuertaufe (Andrzej Sapkowski)

In Nilfgaard wird die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, der Thronerbin von Cintra, proklamiert. Aber handelt es sich wirklich um die echte Ciri? Geralt, halbwegs von seinen schweren Verletzungen genesen, macht sich auf den Weg nach Nilfgaard. Immer wieder zeigen ihm Wahrträume, dass Ciri in höchster Gefahr ist… [dtv (2009)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Das Steinerne Licht (Kai Meyer)

Seit der Zauber der Fließenden Königin den Mächten des Bösen weichen musste, herrschen in Venedig Furcht und Trauer. Meerjungfrauen und Meisterdiebe, Sphinxe und Zauberpriester, sie alle ahnen, dass einzig Merle das Schicksal der Lagunenstadt wenden kann. Und während die Freunde in den Palästen Venedigs um ihre Freiheit kämpfen, fliegt Merle auf dem Rücken eines Löwen durch kilometertiefe Abgründe zur Achse der Welt. Hier, im Reich des steinernen Lichts, muss sie eine Entscheidung treffen – zwischen alten Freundschaften und dem Frieden für die ganze Welt. [Wilhelm Heyne Verlag (2004)]

[Neuanschaffungen] Woche #42

Veröffentlicht 13. Oktober 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Interessante Biographien:

The Dirt – Sie wollten Sex & Drugs & Rock ‚N‘ Roll (Mötley Crüe/ Strauss, Neil)

Drogeneskapaden, wilde Sexabenteuer, kaputte Hotelzimmer, Schlägereien und Gefängnisaufenthalte. Wer glaubt, schon alles über Rock ‚N‘ Roll-Exzesse zu wissen, kennt entweder Mötley Crüe nicht oder hat dieses Buch nicht gelesen. Die amerikanische Hardrockband hat seit ihrer Gründung Anfang der 80er Jahre alles unternommen, um den bekannten Rockstar-Klischees die Krone aufzusetzen. Heil herausgekommen sind die vier dabei nicht immer – großen kommerziellen Erfolgen stehen private Katastrophen gegenüber, ausverkauften Tourneen folgten Konzerte in kleinen Clubs, Ehen wurden zur schlagenden Verbindung und endeten nicht selten im Knast. Und trotzdem haben Mötley Crüe überlebt. Gemeinsam mit Bestsellerautor Neil Strauss gelang ihnen mit „The Dirt“ eine unglaublich wilde, unterhaltsame und grandios witzige Bandchronik. [Heyne (2006)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Schlangen, Guillotinen und ein elektrischer Stuhl – Meine Abenteuer mit der Alice Cooper Group (Dennis Dunaway)

Dennis Dunaway, Bassist, Mitbegründer und Protagonist des legendären Schock-Rocks, erzählt die Geschichte von Alice Cooper – einer der visuell schrillsten Bands der Rockgeschichte. Er berichtet von legendären Auftritten, ausschweifenden Partys und der Komposition unvergesslicher Hits wie „School’s Out“, „I’m Eighteen“ oder „Elected“. Auftritte in schäbigen Clubs, auf Militärbasen und später in ausverkauften Stadien und Konzerthallen in aller Welt führten Dunaway 2011 schließlich in die Rock and Roll Hall of Fame. Durch seinen eingängigen Schreibstil lässt der Autor die Ära der Sechziger- und Siebzigerjahre wiederauferstehen, in der Rockmusik die Welt noch provozierte, bewegte und veränderte. Die Lektüre seiner spannenden Band-Biografie lässt sich mit einer Achterbahnfahrt zwischen den düsteren Welten Alice Coopers und den höchsten Höhen des Erfolgs beschreiben. [Hannibal (2016)]

[Neuanschaffungen] Woche #37

Veröffentlicht 10. September 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Tolle Geburtstagsgeschenke:

Die Buchhandlung (Penelope Fitzgerald)

In einem kleinen verschlafenen Dörfchen an der englischen Küste hätte niemand je daran gedacht, eine Buchhandlung zu eröffnen – außer Florence Green. Sie erwirbt ein Domizil für ihr Vorhaben und lässt sich von nichts und niemandem entmutigen… [Suhrkamp (2000)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Heute hat die Welt Geburtstag (Flake)

„Ich trete auf das Rad des Kessels, um mich hineinzuschwingen, stelle aber wieder mal fest, dass dort kaum noch Platz für mich ist, denn da steht schon die Gasflasche für die Flammen drin. In den Boden sind Lampen eingebaut, an die ich nicht rankommen darf, weil die viehisch heiß werden. Ich habe mich bei einer Probe mal darauf abgestützt und mir dabei fürchterlich die Hände verbrannt, da blieb richtig meine Haut an dem dünnen Schutzgitter davor kleben. Es hat ganz eklig nach verbranntem Fleisch gerochen. Warum riecht es dann bei Grillen so lecker? Liegt es an dem Salz oder dem Bier? Oder an der Fleischsorte?“ Flake erzählt in seinem zweiten Buch, wie es sein könnte, mit einer Band wie Rammstein einen Tag unterwegs zu sein. [Fischer (2017)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Die Zeit der Verachtung (Andrzej Sapkowski)

Ciri, die Prinzessin von Cintra, wird von allen Seiten gejagt. Auch der Hexer Geralt kann sie nur noch mit Mühe schützen. Als er selbst schwer verwundet wird, kann sie zwar fliehen – doch sie findet sich in einer entsetzlichen Wüste wieder. Ein verirrtes Einhorn ist ihr einziger Gefährte… [dtv (2019)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Viel Lärm um nichts (William Shakespeare)

Zwei Paare, so manche Intrige, zahlreiche Verwicklungen und ein strahlendes Happy End – dies sind die Zutaten, die Shakespeare Ende des 16. Jahrhunderts in seiner herrlich flirrenden Komödie „Viel Lärm um nichts“ verarbeitet. Während der tapfere Kriegsheld Claudio das Herz der schönen Hero zu gewinnen sucht, spinnt der böswillige Don Juan eine finstere Intrige, um das Glück der beiden Liebenden zu zerstören. Beatrice und Benedikt hingegen, beide überaus scharfzüngig und um keine spitze Bemerkung verlegen, sind sich derweil zunächst alles andere als zugetan, doch schon bald fassen ihre Freunde den Entschluss, ihrem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen… [Anaconda (2011)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Reise zum Mittelpunkt der Erde (Jules Verne)

Der Krater des isländischen Sneffels-Vulkans dient Professor Lidenbrock und seinen Gefährten als Eingang ins Innere der Erdkugel. Tief dringen sie vor und stoßen bei ihrer Expedition auf eine labyrinthische Urwelt. Sie passieren Riesenpflanzen, Geysire und kämpfende Dinosaurier und sind tief im Erdinnern selbst vor Stürmen und Kugelblitzen nicht gefeit. Jules Verne ist der Erfinder und ungeschlagene Meister des Science-Fiction-Romans. In seinem Buch hat er eine fantastische Welt geschaffen, von der sich Leser seit vielen Generationen in den Bann ziehen lassen. [Anaconda (2013)]

_______________________________________________________________________________________________________________

In 80 Tagen um die Welt (Jules Verne)

Hopp oder topp, sagt sich der exzentrische Gentleman Phileas Fogg und setzt die Hälfte seines Vermögens für eine verrückte Wette aufs Spiel: In 80 Tagen oder 115.000 Minuten will er die Erde umrunden und nach Ablauf dieser Zeit pünktlich wieder im noblen Londoner Reformclub am Whisttisch sitzen. Gesagt, getan – und mit 20.000 Pfund im Gepäck macht sich Fogg, begleitet von seinem Diener Passepartout und verfolgt vom Geheimagenten Fix, unverzüglich auf seine turbulente Reise um die Welt. Witz und Charme von Jules Vernes glänzendem Abenteuerroman aus dem Jahr 1872 sind bis heute bestechend. [Anaconda (2013]

_______________________________________________________________________________________________________________

Von der Erde zum Mond (Jules Verne)

Ein Mittelding aus Hohlgranate und plüschigem Eisenbahnwaggon – so sieht das futuristische Mondfahrzeug aus, in dem sich drei mutige Männer und einige Tiere auf abenteuerliche Raumfahrt zum Mond begeben. Wie das funktioniert und wie lange das Ganze dauern wird (exakt 97 Stunden und 20 Minuten!), all das hat Jules Verne vor fast 150 Jahren ersonnen und in einen witzigen, fantastischen und verblüffend „sachkundigen“ Roman gefasst. Nur das Kontrollzentrum gab es noch nicht, dem die Raumfahrer melden könnten: „Wir haben ein Problem“… [Anaconda (2013)]

_______________________________________________________________________________________________________________

20.000 Meilen unter den Meeren (Jules Verne)

Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Ingenieuren gelangt unversehens an Bord des gigantischen U-Bootes „Nautilus“ und in die Obhut von Kapitän Nemo. Gemeinsam unterqueren sie die Weltmeere und erleben spektakuläre Abenteuer, sie besuchen sogar das untergegangene Atlantis. Die Gäste sind fasziniert, doch bald spüren sie, dass sie Gefangene ihres rätselhaften Kapitäns sind. Wer ist Nemo wirklich? Und wie gelingt ihnen die Flucht von diesem mysteriösen Schiff? Der Roman „20.000 Meilen unter den Meeren“ ist ein Meisterwerk aus der fantastischen Welt des Jules Verne. [Anaconda (2013)]

_______________________________________________________________________________________________________________

David Copperfield (Charles Dickens)

Das England der beginnenden Industrialisierung: harsche Erziehungseinrichtungen, Schuldnergefängnisse. Es schlägt Mitternacht an einem Freitag, da mischt sich unter die Glockenschläge der Schrei des Neugeborenen David Copperfield. Kein gutes Omen. Dich Charles Dickens versteht es, mit überbordendem Realismus und scharfer Zunge, mit Gefühl und Witz nicht nur den Leidensweg des Jungen zu schildern, sondern ein buntes Regiment an Figuren vorzuführen, die in ihrer Verbohrtheit oder Herzensgüte noch lange lebendig bleiben, nachdem man das Buch zugeschlagen hat. [Fischer (2008)]

[Neuanschaffungen] Woche #32

Veröffentlicht 8. August 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Da bin ich mal gespannt:

Bis(s) zur Mitternachtssonne (Stephenie Meyer)

„Ich wusste jetzt, wie leicht, wie mühelos es wäre, sich in Bella zu verlieben. Als würde ich fliegen. Mir diese Liebe zu verbieten, war dagegen, als müsste ich eine Felswand erklimmen, immer eine Hand über die andere, so anstrengend, als hätte ich bloß die Kraft eines Streblichen.“ Die Geschichte von Bella und Edward ist weltberühmt! Doch bisher kennen Leser*innen nur Bellas Blick auf die betörende Liebe gegen jede Vernunft. In „Biss zu Mitternachtssonne“ erzählt nun endlich Edward von ihrer ersten Begegnung, die ihn wie nichts zuvor in seinem Leben auf die Probe stellt, denn Bella ist zugleich Versuchung ung Verheißung für ihn. Der Kampf, der in seinem Inneren tobt, um sie und ihre Liebe zu retten, verleiht dieser unvergesslichen Geschichte einen neuen, dunkleren Ton. [Carlsen (2020)]

[Neuanschaffungen] Woche #31

Veröffentlicht 2. August 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Mein Urlaubsmitbringsel:

Der Zopf (Laetitia Colombani)

Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente – dieselbe Sehnsucht nach Freiheit. Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung. Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf. [Fischer (2020)]

[Neuanschaffungen] Woche #29

Veröffentlicht 16. Juli 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Ein schönes Geschenk passend zur aktuellen Situation:

Der Wal und das Ende der Welt (John Ironmonger)

Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal. Die dreihundertsieben Bewohner des Fischerdorfs St. Piran spüren sofort: Hier beginnt etwas Sonderbares. Doch keiner ahnt, wie existentiell ihre Gemeinschaft bedroht ist. So wie das ganze Land. Und vielleicht die ganze Welt. Weil alles mit allem zusammenhängt. [Fischer (2020)]

[Neuanschaffungen] Woche #27

Veröffentlicht 1. Juli 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Geralt von Riva erwartet mich:

Das Erbe der Elfen (Andrzej Sapkowski)

Seit dem blutigen Überfall auf Cintra ist Cirilla, die Thronerbin des Reiches, verschollen. Gerüchte werden laut, dass sie nicht tot ist, sondern von Geralt, dem Hexer, an einen geheimen Ort gebracht wurde. Es scheint, als besitze sie großes magisches Potential. Oder ist sie nur das Medium einer bösen Macht? Der halb verfallene Stammsitz der Hexer wird zum Schauplatz einer großen Prüfung… [dtv (2008)]

[Neuanschaffungen] Woche #26

Veröffentlicht 28. Juni 2020 von erlesenebuecher

Bei mir neu eingezogen ist…

Ein Buch über Heldinnen und eine tolle Buchreihe à la Doctor’s Diary:

Im Kernschatten des Mondes (Margot Lee Shetterly)

Sie galten als menschliche Computer und ebneten der Menschheit den Weg auf den Mond. Lange bevor der amerikanische Astronaut John Glenn die Erde in einem Raumschiff umkreisen und Neil Armstrong auf dem Mond spazieren konnte, berechnete eine Gruppe Mathematikerinnen mit Bleistift, Lineal und Rechenmaschinen die Formeln für die später größten Erfolge der Raumfahrtgeschichte. Die afroamerikanischen Frauen unter ihnen, die von der Raumfahrbehörde in den 1930er- und 1940er-Jahren aus Personalnot eingestellt wurden, zählten zu den klügsten Köpfen ihrer Generation. Doch die harschen Bestimmungen der Rassentrennung machten ihnen die Arbeit in der von Männern dominierten Institution, die als NASA zu Weltruhm gelangen wird, doppelt schwer. Niemand kannte bisher ihre Namen. Erst als Margot Lee Shetterley, deren Vater als Ingenieur ebenfalls dort arbeitete, fünfzig Jahre später von ihnen hört und ihre Geschichte aufschreibt, wird klar: Ohne Dorothy Vaughan, Mary Jackson, Katherine Johnson und Christine Darden wären die Apollo-Missionen nie möglich gewesen. [HarperCollins (2020)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Miss Emergency 2 – Diagnose Herzklopfen (Antonia Rothe-Liermann)

Chirurgie – ich komme! Mit gezücktem Skalpell und einer gehörigen Portion Schmetterlingen im Bauch will Lena den Operationssaal erobern. Eigentlich kein Problem für die weltbeste Ärztin! Doch sie wird schon ungeduldig erwartet: von der taffen Oberärztin Dr. Thiersch, die keine weibliche Konkurrenz duldet – und einer fiesen Bypass-Operation… [Planet Girl (2012)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Miss Emergency 3 – Liebe auf Rezept (Antonia Rothe-Liermann)

Gynäkologie – ich komme! Selbstbewusst erobert Lena ihr neues Gebiet: den Kreißsaal. Und diesmal wird sie nicht in Liebesfragen herumdoktern, das steht fest! Sie konzentriert sich auf die Karriere, Herzenschaos ade! Dabei wäre Alex eigentlich der perfekte Kandidat. Schade, dass man sich das Verlieben nicht einfach verschreiben kann… [Planet Girl (2012)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Miss Emergency 4 – Operation Glücksstern (Antonia Rothe-Liermann)

Hammerexamen – ich komme! Bewaffnet mit Glückskuli und tausend Karteikarten stürzt Lena sich kopfüber in den Prüfungsstress, um endlich die weltbeste Ärztin zu werden. Doch zwei gute Gründe halten sie vom Pauken ab: eine unwiderstehliche Liebeserklärung von Alex und die Blicke von Dr. Thalheim… [Planet Girl (2013)]

_______________________________________________________________________________________________________________

Miss Emergency 5 – Überdosis Schmetterlinge (Antonia Rothe-Liermann)

Patienten, ich komme! Als frisch gebackene Assistenzärztin tritt Lena endlich ihren Dienst am St. Anna an. Und zwar gleich mitten in der Notaufnahme! Doch es ist gar nicht so einfach, sich als weltbeste Ärztin zu beweisen – besonders, wenn man Seite an Seite mit Dr. Thalheim arbeitet. Unverhofft stehen in der Liebe noch einmal alle Zeichen auf Anfang. [Planet Girl (2013)]