Erwachsen werden

Alle Beiträge verschlagwortet mit Erwachsen werden

Wer die Nachtigall stört (Harper Lee)

Veröffentlicht 21. Juni 2012 von erlesenebuecher

Erwachsen werden, Rassismus & Boo

(12.07.09)

Appetithäppchen: Das Mädchen Scout und ihr Bruder Jem, die Kinder des Kleinstadt-Anwaltes Atticus Fink, wachsen in der heilen Welt väterlicher Obhut und Liebe auf und unter dem gestrengen Regiment der schwarzen Calpurnia. Wir sind in die Zeit unschuldiger Spiele versetzt, übermütiger Schul- und Ferienabenteuer, aber auch erster schmerzlicher Berührungen mit dem rätselvollen Dasein der Erwachsenen: Ist in jenem düsteren Nachbarhaus der schlimme Boo Radley wirklich von seinem Vater seit Jahren ans Bett gefesselt? Oder ist es gar Boo Radley, der ins alte Baumversteck für Scout und Jem Geschenke legt? Warum ist es denn Sünde, wenn Maudie Atkinson den ‚Engelsatem‘ ihrer Blumen liebt? Und wieso verdammen die Fußwaschenden Baptisten ‚alles was Freude macht?‘ Weshalb ist Vater Atticus der Schandfleck der Familie, weil er einen Neger verteidigt? Sind denn nicht alle Menschen gleich? Langsam dringt ahnungsvolle Furcht in dieses Reich der Kindheit, und Vater Atticus hat alle Mühe, Scout und Jem durch Spannungen und Zwiespälte, in die sie eine puritanisch engstirnige Umwelt stürzt, hindurchzuführen und ihren Glauben an den Menschen zu retten.

Verfasserin: Harper Lee (* 1926) bekam für diesen Roman den Pulitzer-Preis und eroberte sich im Sturm die Herzen von Millionen amerikanischer und nun auch deutscher Leser. Die aus Alabama gebürtige junge Harper Lee ist damit über Nacht weltberühmt geworden. Fremdsprachige Ausgaben ihres Buches erscheinen in fast allen Kultursprachen.

Meine Meinung: Das Buch hatte zeitweise ein paar Längen und ich bin nur schwer durch die ganzen Personenkonstellationen durchgestiegen.

Bis kurz vor Ende des Buches dachte ich auch, dass es irgendwie zu viele Erzählstränge gibt, aber zum Glück finden die am Ende alle zusammen.

Das Ende fand ich wirklich gut und sogar etwas überraschend. Sehr gut hat mir auch der Erzählstil und auch die Thematik gefallen.

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Verlag: Rowohlt Verlag

Advertisements