Seligkeitsding

Alle Beiträge verschlagwortet mit Seligkeitsding

Madita (Astrid Lindgren)

Veröffentlicht 22. Juni 2012 von erlesenebuecher

Birkenlund, Seligkeitsding & Sklavenhändler

(20.06.10)

Appetithäppchen: Eigentlich heißt Madita Margareta, aber als sie noch klein war, nannte sie sich selbst Madita. Und obwohl sie jetzt schon fast sieben Jahre alt ist, heißt sie immer noch so. Nur wenn sie etwas angestellt hat, wird sie Margareta genannt. Und das geschieht ziemlich oft – denn Madita, ihre kleine Schwester Lisabet und ihr Freund Abbe und Mia haben den Kopf voller verrückter Ideen!

Verfasserin: Astrid Lindgren wurde 1907 im schwedischen Småland geboren und starb 2002 in Stockholm. Die ‚bekannteste Kinderbuchautorin der Welt‘ (DIE ZEIT) wurde u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, dem Alternativen Nobelpreis, dem Schwedischen Staatspreis für Literatur sowie dem Hans-Christian-Andersen-Preis ausgezeichnet.

Meine Meinung: Ich finde die Astrid Lindgren Bücher sind ein MUSS für jede Kindheit. Es werden da so schöne wertvolle (im buchstäblichen Sinn) Geschichten erzählt.

Madita ist ein wunderbares Kinderbuch. Es ist toll geschrieben und man wird völlig verzaubert von Madita und ihren Freunden. Vor allem, wie sie die Nachbarin beim Arzt auslöst, lässt auch bei Erwachsenen noch einen Kloß im Hals entstehen.

Richtig gut finde ich auch, dass hier die Lausbubenstreiche von einem Mädchen ausgeführt werden, das aber eigentlich ganz normal (im Gegensatz zu z.B. Pippi Langstrumpf) und wohlbehütet auswächst.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Verlag: Oetinger

Advertisements