Spiele

Alle Beiträge verschlagwortet mit Spiele

Kinder in den Kulturen der Welt (Martine & Caroline Laffon)

Veröffentlicht 3. Juli 2015 von erlesenebuecher

Mais, Initiation & Spiele

Appetithäppchen: Mit liebevollem Blick und fundiertem ethnologischem Wissen klären Martine und Caroline Laffon uns darüber auf, wie unterschiedlich Kindheit in den Kulturen dieser Welt verläuft – und wie ähnlich sie doch überall ist.

Verfasserin: Martine Laffon hat Philosophie studiert und u.a. „Sophies Welt“ ins Französische übertragen. Sie ist Herausgeberin einer Reihe, die bei Éditions du Seuil in Paris erscheint, und Autorin mehrer Bücher. Außerdem beschäftigt Martine Laffon sich intensiv mit traditioneller Medizin und Lebensweise. Caroline Laffon, die Tochter von Martine Laffon, hat Film studiert. In Frankreich ist sie bekannt für ihre Sachbücher und Jugendromane.

[Gerstenberg Verlag (2003)]

Meine Meinung: Das Buch besticht durch seine beeindruckenden Fotos, die Einblick in eine andere Welt geben, welche man wahrscheinlich selbst nie zu Gesicht bekommt und die sich so von unserer westlichen Welt unterscheidet. Jedoch, und das ist das Schöne, sind die Kinder oftmals einfach Kinder so wie alle auf der Welt. Jedenfalls strahlen die Bilder eine große Kraft aus.

Begleitet werden die Fotos durch informative Texte auf jeder Seite. Teilweise erschienen sie mir etwas oberflächlich, aber interessant. Allerdings wird keine Geschichte erzählt, so dass die Texte nüchtern wirken. Manchmal kam es mir auch so vor, als wenn Text und Bild nicht richtig zusammen passen.

Etwas schade fand ich, dass nur Kulturen aus Afrika und Asien vorkommen, es gibt keine Bilder aus westlichen Ländern. Da das Buch schon den Titel „… Kulturen der Welt“ trägt, hätte ich das ergänzend sehr passend gefunden.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele (Suzanne Collins)

Veröffentlicht 23. Mai 2012 von erlesenebuecher

Spiele, Tribute & verzwickte Situationen

(03. Dezember 2011)

Appetithäppchen: Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein einziger überleben. Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Beiden ist klar, dass sie sich früher oder später als Feinde gegenüberstehen werden. Doch dann rettet Peeta Katniss das Leben…

Verfasserin: Suzanne Collins wurde 1962 in den USA geboren und schreibt seit 1991 sehr erfolgreich für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 erschien ihr erstes Kinderbuch „Gregor und die graue Prophezeiung“ als Beginn einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe für junge Leser mit starken Nerven, die sich schnell zum internationalen Bestseller entwickelte. Mit „Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele“ veröffentlicht Suzanne Collins nun den ersten Band einer neuen, spannenden Trilogie.

Meine Meinung: Ach, lange hatte ich das Buch (es ist das erste der Trilogie von Suzanne Collins) schon bei mir liegen und als ich nun im Kino war und die Vorschau für den Film gesehen habe, musste ich es endlich mal lesen. Und… es war ganz ganz toll!!! Ein großartiges Buch. Ich bin begeistert und freue mich immer wieder, dass nach Harry Potter, Twilight und der Edelstein-Trilogie doch immer wieder gute Bücher kommen.

Katniss lebt in Distrikt 12 und jagt um ihre Mutter und ihre kleine Schwester zu versorgen. Das Kapitol veranstaltet jedes Jahr Hungerspiele, um den Distrikten zu zeigen, wer die Macht hat. Jeder Distrikt muss einen Jungen und ein Mädchen stellen, die gegeneinander kämpfen müssen, nur einer wird überleben und gewinnen. Tragisch, dass Katniss und Peeta an den Spielen teilnehmen müssen, obwohl sie doch anscheinend ineinander verliebt sind…

Es ist ein wirklich anderes Buch. Es ist phantasievoll, spannend, beeindruckend, fesselnd und irgendwie auch romantisch. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Verlag: Verlag Friedrich Oetinger

Hier geht es zum 2. Teil

Hier geht es zum 3. Teil